Tradition in Grefrath Mairitt im Freilichtmuseum begrüßt das neue Erntejahr

Kempen · Traditionell lockt am Feiertag des 1. Mai der Mairitt ins Freilichtmuseum Grefrath an der Dorenburg. Dabei wird den Besuchern über die Pferde hinaus auch einiges an Programm geboten.

 Wie hier im vergangenen Jahr wird am 1. Mail in Grefrath wieder geritten oder Kutsche gefahren.

Wie hier im vergangenen Jahr wird am 1. Mail in Grefrath wieder geritten oder Kutsche gefahren.

Foto: Norbert Prümen

Am Mittwoch, 1. Mai, dürfen sich Besucher der Dorenburg in Grefrath wieder auf ein traditionsreiches und schönes Event freuen. Dann findet im Niederrheinischen Freilichtmuseum des Kreises Viersen nämlich wieder der Mairitt statt. Mit dem Umritt begrüßen die Reiterinnen und Reiter sowie die Kutschfahrerinnen und Kutschfahrer traditionell das neue Erntejahr. Der Mairitt beginnt um 11 Uhr am Parkplatz P1 des Grefrather Eissport- und Eventparks, der unmittelbar neben dem Freilichtmuseum liegt. Nach dem gemeinsamen Umritt durch Grefrath setzen die Kutschfahrerinnen und Kutschfahrer ihre Ausfahrt fort, um sich anschließend wieder auf dem Gelände des Museums einzufinden.

Auf dem Museumsgelände wird am Maifeiertag, dem Tag der Arbeit, über den reinen Ausritt hinaus ein abwechslungsreiches Programm für Teilnehmer und Besucher gleichermaßen geboten. Julia Zenner stellt mit ihrem Team und ihren Kaltblutpferden die Arbeit von Rückepferden vor. Diese kommen traditionell und bis heute in der Forstwirtschaft zum Einsatz, wenn gefällte Bäume transportiert werden müssen. Die Pferde ziehen sie aus dem Wald, wenn große Maschinen nicht eingesetzt werden können.

Für das kulinarische Wohl sorgen verschiedene Caterer sowie das Museumscafé des Museumsvereins Dorenburg.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Umritts ist aus Sicherheitsgründen zu beachten, dass jedes Pferd von einer weiteren volljährigen Person zu Fuß begleitet werden muss. Dies gilt nicht für den anschließenden Kutschenkorso. Anwohnerinnen und Anwohner im Grefrather Ortskern müssen für die Zeit des Umritts mit Einschränkungen des Verkehrs rechnen.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum hat am 1. Mai von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Das Programm findet in der Zeit von 12 bis 16 Uhr statt. Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt 4,50 Euro, ermäßigt sind es 3,50 Euro. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren haben freien Eintritt.

(svs)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort