Gemeinde Grefrath: "Graf Holk" mit vielen sportlichen Erfolgen

Gemeinde Grefrath: "Graf Holk" mit vielen sportlichen Erfolgen

Der Reiterverein "Graf Holk" ist gut aufgestell, das wurde jetzt auf der Hauptversammlung deutlich. Die sportliche Heimat des 232 Mitglieder zählenden Vereins liegt in der Honschaft Heitzerend. Dort findet auch in diesem Jahr wieder das Sommer-Reit- und Springturnier statt, und zwar von Freitag, 6. Juli, bis Sonntag, 8. Juli. Landwirt Peter Thönes führt den Verein bedankte sich bei der Hauptversammlung bei den zahlreichen Sponsoren, ohne deren Unterstützung dieses Turnier nicht stattfinden könnte.

Das Jahr 2017 sportlich sehr erfolgreich. Beim Westernreiten (Deutsche Meisterschaft) gewann Shawna Schrievers eine Silbermedaille mit ihrem Pferd JH Ultimate Game. Dazu kam eine Bronzemedaille bei der Europameisterschaft auf ihrem Pferd JH Supreme. Die Vereinswertung bei den Senioren gewann überlegen mit 1137 Punkten Alexander Thönes mit seinem Pferd Costner vor Nina Maria Quinders auf Atina, die auf 747 Punkte kam. Platz drei gewann Silvia Bröckels mit Löllebröd und 678 Punkten. Bei den Junioren lag Marie Brückner auf Christo 30 vorne mit 317 Punkten vor Lara Quinders auf Felina, die 249 Punkte erreichte. Platz drei ging an Angelique Rosenblatt auf Quirli, die auf 239 Punkte kam.

Bei den Vorstandswahlen ergab sich folgendes Ergebnis: Heinz-Gerd Feyen (Pressewart), Cornelia Linkner-Beckers (Schriftführerin) und Christiane Quinders (Zweite Vorsitzende). Zu neuen Kassenprüfern wurden Cäcilia Rosenblatt und Nina Jansen gewählt. Bei den Ehrungen ragte die von Günter Küsters heraus, der sich viele Jahrzehnte vor allem bei Reitturnieren als Helfer eingebracht hat. Küsters, der 60 Jahre dem RV Graf Holk angehört, erhielt viel Lob von Thönes.

(mab)