1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

"perspektiven Für Oedt" Werden Aktiv: Girmes-Uhr soll wieder ticken

"perspektiven Für Oedt" Werden Aktiv : Girmes-Uhr soll wieder ticken

OEDT (mab) Die Girmes-Uhr ist ein Teil der Oedter Geschichte. Zuletzt zeigt sie nur noch zweimal pro Tag die richtige Zeit: um 0.50 und 12.50 Uhr. Seit der Girmes-Schließung im Jahr 2006 stand sie still. Auch die Weltkugel darüber hatte Schaden genommen und musste schon abgenommen werden. Eine Wiederherstellung sei, so Wolfgang Fennen von der Girmes-Vermarktungs- und Entwicklungsgesellschaft, im Gange. Auch die Uhr soll bald wieder 24 Stunden lang die richtige Zeit anzeigen. Dazu trafen sich jetzt Mitglieder der "Perspektiven für Oedt" und Uhrmacher Heinz Bittscheidt.

OEDT (mab) Die Girmes-Uhr ist ein Teil der Oedter Geschichte. Zuletzt zeigt sie nur noch zweimal pro Tag die richtige Zeit: um 0.50 und 12.50 Uhr. Seit der Girmes-Schließung im Jahr 2006 stand sie still. Auch die Weltkugel darüber hatte Schaden genommen und musste schon abgenommen werden. Eine Wiederherstellung sei, so Wolfgang Fennen von der Girmes-Vermarktungs- und Entwicklungsgesellschaft, im Gange. Auch die Uhr soll bald wieder 24 Stunden lang die richtige Zeit anzeigen. Dazu trafen sich jetzt Mitglieder der "Perspektiven für Oedt" und Uhrmacher Heinz Bittscheidt.

Das Getriebe der Uhr ist noch in gutem Zustand. Sie ist jedoch nicht autonom zu betreiben, sondern ist, ähnlich wie etwa in Bahnhöfen, auf einen Taktgeber, eine so genannte Mutteruhr, angewiesen. Die war zu Girmes-Zeiten für alle Uhren im Werk zuständig und ist auch noch vorhanden. Nun muss überprüft werden, ob es möglich ist, sie wieder in Betrieb zu nehmen. Alternativ hätte Bittscheidt eine andere geeignete Mutteruhr parat.

(mab)