1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Freiwillige Feuerwehr Grefrath hatte 2020 mehr als 110 Einsätze

Jahreshauptversammlung in der Albert-Mooren-Halle : Grefrather Wehr hatte 2020 mehr als 110 Einsätze

Jetzt fand unter der Leitung von Hans-Konrad Funken, Leiter der Grefrather Feuerwehr, die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Grefrath statt. Dafür wurde wieder die Albert-Mooren-Halle in Grefrath-Oedt genutzt.

Unter den geltenden Corona-Bedingungen trafen sich die Mitglieder des Löschzugs Oedt, der Löschgruppe Mülhausen, der Löschgruppe Vinkrath, des Löschzugs Grefrath, der Ehrenabteilung, des Trommlerkorps der freiwilligen Feuerwehr, der Jugendfeuerwehr sowie der Unterstützungsabteilung. Pandemiebedingt wurden diesmal keine Gäste eingeladen.

Die Wehrkräfte zogen Bilanz: Zu 113 Einsätzen wurden die insgesamt 127 Grefrather Einsatzkräfte im Jahr 2020 gerufen. Dabei fällt, wie in den vergangenen Jahren auch schon, dem klassischen Feuer in der Einsatz-Statistik eine immer kleinere Bedeutung zu. Die technischen Hilfeleistungen dagegen nehmen zu. Als besonderen Höhepunkt im Jahr 2020 erwähnte Leiter Funken das neue Löschgruppenfahrzeug (LF20) für den Löschzug Oedt, welches von einer Abordnung der Feuerwehr beim Hersteller abgeholt und beim Eintreffen von vielen Kameraden am Gerätehaus Oedt begrüßt wurde.

Ansonsten waren im Jahr 2020 corona-bedingt viele traditionelle Veranstaltungen der Feuerwehr ausgefallen. Sogar auf das regelmäßige Üben mussten die Kameraden lange Zeit verzichten. Der Trommlerkorps hatte 2020 nur zwei Auftritte. Umso länger war die Liste der Ehrungen für die vergangenen zwei Jahre.

  • Gegen 6.15 Uhr war die Feuerwehr
    Brand in Viersen : Feuer in der Rock-Kultur-Werkstatt
  • In einem Gebäude rund 100 Meter
    Einsatz in Jüchen : Feuerwehren löschen Brand am Schloss Dyck
  • Vier Löscheinheiten der Feuerwehr rückten zu
    Großeinsatz in Korschenbroich : Feuerwehr löscht brennenden Bauernhof

Für 25 Jahre wurden geehrt: Rene Thelen, Dirk Genneper, Torsten Schneider, Alexander Hausmanns, Edmund Laschet, Matthias Schmitz, Thomas Berger und Michael Theis. Auf 35 Jahre Feuerwehrdienst blicken Uwe Ellerwald, Jürgen Heußen, Christoph Heyer, Albert Mertens, Thomas Rödel, Arno Hoersen, Erik Ix, Michael Kühnen und Wolfgang Lindackers zurück. 40 Jahre erreichten Klaus Fischer, Heinz-Peter Joussen, Manfred Kreiten, Heinz-Josef Mertens, Gerald Raeth, Hartmut Schepers, Hans-Konrad Funken, Hans Josef Ix, Hans-Theo Janssen, Ulrich Kamas, Klaus Hüser, Dieter Lennackers und Andreas Masmanns.

Für 50 Jahre wurden Hans Angenvoorth, Herbert Schmidt, Helmut Aandekerk, Horst Heller und Hermann-Josef Ziemes geehrt. Stolze 60 Jahre sind Hans-Günter Hüser, Heinz Kreiten und Heino Ziemes in der Feuerwehr.

Bürgermeister und selbst Feuerwehrmann Stefan Schumeckers bedankte sich bei allen für den Einsatz, und es folgte die Anhörung der Feuerwehr, da der Leiter der Feuerwehr für eine weitere Amtszeit bestellt werden muss. Dem anwesenden stellvertretenden Kreisbrandmeister Franz-Heiner Jansen teilte Stefan Schumeckers das Ergebnis mit.

Nun kann der Kreisbrandmeister dem Rat der Gemeinde Grefrath seine Empfehlung, Hans-Konrad Funken für eine weitere Amtszeit zu ernennen, mitteilen. Auch im Namen des Kreisbrandmeisters dankte Franz-Heiner Jansen den Mitgliedern für ihren Einsatz in der Gemeinde, wie auch in den Nachbarkommunen und mit der Einsatzbereitschaft 3 des Regierungsbezirks Düsseldorf. Musikalisch wurde die Versammlung von Auftritten des Trommlerkorps begleitet.

(RP)