Stadt Kempen: Frau niedergeschlagen: Kempener angeklagt

Stadt Kempen : Frau niedergeschlagen: Kempener angeklagt

Wegen seiner Brutalität hatte der Fall in Kempen vor gut sieben Monaten erhebliches Aufsehen und Abscheu erregt. Nun muss sich der mutmaßliche Täter, ein 51-jähriger Kempener, vor dem Amtsgericht Krefeld wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Der Mann, der laut Gericht strafrechtlich bereits mehrfach in Erscheinung getreten ist, soll am 14. Februar am Kempener Möhlenring eine 35 Jahre alte Frau schwer geschlagen und verletzt haben. Die Kempenerin hatte den Mann als schlechtes Vorbild für Kinder ermahnt, als er um 9.30 Uhr trotz roter Fußgängerampel am Überweg Möhlenring/Ellenstraße auf seinem Fahrrad losfuhr.

Daraufhin soll der Mann laut Anklage umgedreht und mit hohem Tempo zwischen die Beine der Frau gefahren sein und ihr zugleich mit seiner linken Faust heftig gegen ihr Gesicht geschlagen haben, so dass sie rückwärts auf den Asphalt stürzte. Noch drei bis vier Mal soll der Angeklagte auf das am Boden liegende Opfer eingeschlagen haben, bis ihn ein Zeuge, ein couragierter 17 Jahre alter Berufsschüler, abdrängen und laut Polizei noch Schlimmeres verhindern konnte.

Der Schüler und weitere zu Hilfe geeilte Passanten hielten den 51-Jährigen fest, bis die Polizei eintraf. Das Opfer erlitt laut Anklage einen Schock und starke, lange schmerzende Prellungen an Kopf, Brust und Rücken.

Der Prozess vor dem Schöffengericht des Amtsgerichts Krefeld ist für Dienstag, 25. Oktober, um 9 Uhr angesetzt.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE