Kempen: Frau bei Unfall schwer verletzt - Hund flüchtet vor Helfern

Kempen: Frau bei Unfall schwer verletzt - Hund flüchtet vor Helfern

Eine 60-jährige Frau ist bei einem Unfall am Freitagnachmittag schwer in Kempen schwer verletzt worden. Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Ihr kleiner Hund lief in Panik vor den Rettungskräften davon.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall auf der Kempener Straße in Mülhausen. Die Frau aus Grefrath war mit ihrem Wagen in Richtung Mülhausen unterwegs, als sie im Bereich einer leichten Doppelkurve aus bislang ungeklärter Ursache mit ihrem Auto nach links von der Fahrbahn abkam und gegen einen Baum prallte.

Die Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Der Rettungshubschrauber flog die schwer verletzte Grefratherin ins Krankenhaus. Ein kleiner, offensichtlich unverletzter, braun-weißer Hund, der sich mit im Auto befunden hatte, lief während der Unfallaufnahme in ein angrenzendes Waldstück, konnte von den Beamten aber leider nicht mehr gefunden werden. Die Kempener Straße (K11) wurde während der Unfallaufnahme für etwa eineinhalb Stunden gesperrt.

(skr)