1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Fit in bewegungsarmen Zeiten

Zu Hause fit bleiben : Oedter Leichtathleten: Fit auch bei den Corona-Einschränkungen

Regelmäßiges Training sei wichtig für die Fitness, heißt es. Bilder werden auf der Homepage von TuS Oedt veröffentlicht und sollen als Ansporn dienen.

(off) Unter dem Slogan „Wir bleiben – fit – zu Hause“ sind TuS Oedt, OSC Waldniel und VfL Hinsbeck während der Corona-Pandemie eine „bewegende Kooperation“ eingegangen. „In Zusammenarbeit mit dem OSC Waldniel und dem VfL Hinsbeck setzt der TuS Oedt ein Zeichen“, sagt Ralf Gudden. Der reguläre Trainingsbetrieb ruht seit Mitte März. Die drei Vereine aus dem Kreis Viersen (andere Vereine können sich gerne beteiligen) bieten allen Sportinteressierten Abwechslung im Alltag an. Sie rufen nicht nur die jeweiligen Mitglieder auf, sondern auch alle anderen auf, Übungen aus den Bereichen Dehnen, Stabilisation, Koordination oder Beweglichkeit auszuführen. Die Sportler sollen sich bei ihren Übungen filmen lassen und den Vereinen diese Videos zukommen lassen. Mindestens bis zur Wiederaufnahme des regulären Trainingsbetriebes zeigen die Vereine im Internet oder auf Facebook täglich mindestens einen Beitrag ihrer aktiven Sportler. Flankierend sind die Sportler aufgerufen, durch gemalte Bilder und Foto-Collagen zum Thema Sport kreativ tätig zu werden. „Dadurch soll das Zusammengehörigkeitsgefühl auch ohne Präsenztraining gesteigert werden“, sagt Ralf Gudden vom TuS Oedt.