Stadt Kempen: Film-Projekt "Mein Kempen" für Kinder und Jugendliche

Stadt Kempen: Film-Projekt "Mein Kempen" für Kinder und Jugendliche

Wie blicken Kinder und Jugendliche eigentlich auf Kempen? Mit dem Film-Wettbewerb "Mein Kempen" soll Erwachsenen gezeigt werden, was den Jugendlichen an ihrer Heimatstadt gefällt, und was sie sich für sie wünschen.

Im Rahmen des Projekts finden Workshops statt, in denen sich die Teilnehmer kennenlernen, gemeinsam Ideen entwickeln und von Fernseh-Profis die Grundlagen zum eigenständigen Drehen und Schneiden erlernen. Eingeladen sind alle Kinder und Jugendlichen im Alter von neun bis 16 Jahren, Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Während des Filmprojekts unterstützen Medientrainer die jungen Filmemacher. Die fertigen Clips sollen auf dem Fernsehkanal "nrwision" ausgestrahlt und auch dem Jugendhilfeausschuss des Kempener Stadtrates präsentiert werden. Veranstaltungsort ist die städtische Jugendfreizeiteinrichtung "Haus für Familien - Campus". Wahlweise geht es am kommenden Samstag, 14. April, oder Sonntag, 15. April, in der Zeit von 10 bis 18 Uhr mit einem Auftakt-Workshop los. Anmeldungen erfolgen über das Campus per E-Mail an: campus@kempen.de oder telefonisch unter Ruf: 02151 2737. Zwei Wochen Später am Samstag, 28. April, und Sonntag, 29. April, folgen dann die Workshops zum Thema "Schnitt". In der Zwischenzeit sollen die Kinder "ihr" Kempen filmen.

  • Rheurdt : Jugendliche wünschen sich Skateranlage

Eine Jury wählt am Ende die drei Gewinner, deren Videos abschließend in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 19. Juni präsentiert und prämiert werden.

(sh)