1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Kreis Viersen: Euregio feiert 40-jähriges Bestehen

Kreis Viersen : Euregio feiert 40-jähriges Bestehen

Ein großes Fest soll die deutsch-holländische Zusammenarbeit und das Zusammenleben weiter vertiefen.

Die Kooperation Euregio Rhein-Maas-Nord wird 40 Jahre alt - und das soll groß gefeiert werden. 1978 beschlossen elf Kommunen entlang der deutsch-niederländischen Grenze eine innovative Zusammenarbeit für das wirtschaftliche, kulturelle und soziale Zusammenleben der Bürger des Rhein-Maas Gebiets. Heute beteiligen sich 30 Kommunen aus dem Niederrhein und der Provinz Limburg an der Kooperation, sowie an dem Fest, dass nun zum Jubiläum gefeiert wird. Am morgigen Samstag, 9. Juni, wird Jung und Alt am Konrad-Zuse-Ring im Mönchengladbacher Nordpark ein buntes und interkulturelles Programm geboten - "ein Europa im Kleinen".

"Es beteiligen sich rund 300 Personen, die das Bühnenprogramm mitgestalten oder an Ständen über die Tätigkeiten und den Zweck der Euregio berichten", erklärt Euregio Geschäftsführer Andy Ditty. Im Zentrum stehe dabei die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Neben den Talk-Runden mit Gästen wie Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners und seinem Venloer Amtskollegen Antoin Scholten oder Ex-Borussia-Profi Roel Brouwers, können die Besucher bei einem Graffiti-Workshop ein euregionales Kunstwerk entwerfen. Die Fontys-Hochschule Venlo wird gemeinsam mit der Hochschule Niederrhein über Projekte für Studenten informieren. Auf der Bühne werden neben dem Bläser-Ensemble des Pascal-Gymnasiums-Grevenbroich auch das niederländische Kulturtheater Muriel Konsten und viele weitere künstlerische und tänzerische Auftritte zu sehen sein. Das Berufskolleg Maria-Lenssen wird gleich zweimal eine Modenschau aufführen. Ebenfalls dabei ist das Sportinstitut Verhagen. Eine Kombination aus heranwachsenden Judokas und G-Judokas, von denen sich manche mit Welttitel rühmen können, werden ihr Können präsentieren. Das Catering übernimmt das Restaurant Palace St. Georg.

Die Euregio ist Ansprechpartner bei sämtlichen grenzüberschreitenden Projekten. Mit "Interreg V" steht eine gemeinsame Initiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung zur Verfügung, die deutsch-niederländische Projekte finanziell unterstützt. In der Vergangenheit wurden bereits viele gemeinsame Visionen aus allen möglichen Bereichen realisiert. In Sachen Infrastruktur beispielsweise die Anbindung der A52 mit der N280, oder der Naturpark Maas-Schwalm-Nette für die Freizeitgestaltung der rund 2,4 Millionen Bürger und Bürgerinnen innerhalb des Euregio-Gebiets.

Auch in die Bildung wird investiert: "Euregio Xperience" heißt die Kampagne, bei der Schülern und Studierenden Sprachkurse, Bewerbungstrainings sowie Firmenbesuche oder Praktika-Vermittlungen angeboten werden - immer mit Blick auf den Austausch der beiden Nachbarn. Das Fest solle dazu dienen, den Menschen Europa und Euregio greifbarer und erlebbarer zu machen, so Ditty. Los geht es morgen in Mönchengladbach am Konrad-Zuse-Ring um 14 Uhr.

(RP)