1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Elternschule Kempen: So bleiben Mami und Baby fit

Fitness für Körper & Seele in Kempen : So bleiben Mami und Baby fit

Im Lockdown bietet die Elternschule Kempen ihre Kurse online an. Dazu gehört unbedingt Musik, die gute Laune macht, sagt Leiterin Julia Gericke – gerade in diesen Zeiten.

Für werdende Mütter und Frauen mit kleinen Kindern ist es im Lockdown nicht leicht: Bei der Schwangerschaftsgymnastik andere Frauen treffen, im Rückbildungskurs neue Freundinnen finden, sich austauschen, Fragen stellen, quatschen, vielleicht gemeinsam einen Kaffee trinken, während die Babys neugierig ihre Altersgenossen beäugen – all das fällt im Augenblick aus. Jedenfalls in der realen Welt. In der virtuellen Welt laufen Kurse für Schwangerschaftsgymnastik, Rückbildung, Fitness für Mutter und Kind, Yoga oder Pilates weiter.

Dafür sorgt Julia Gericke. Die Leiterin der Elternschule Kempen hat mit dem ersten Lockdown seit April ihr Programm nach und nach ins Internet übertragen. Im Sommer waren Kontakte wieder möglich, im November folgte der zweite Lockdown. „Im siebten Monat im Lockdown bieten wir inzwischen so weit wie möglich alles online an“, sagt die Mutter von zwei Söhnen. „Uns liegt es am Herzen, dass wir die Mütter weiter begleiten können. Ohne eine Zwischenzeit, in der sie nichts machen können.“ Das Online-Angebot sei seit April nicht wegzudenken. Dabei nutzen nicht nur Schwangere oder Frauen mit Kindern die Kurse der Elternschule. Auch Seminare für Senioren oder für Männer gehören zum Programm.

  • Schneiderei und Modedesign Atelier Knoepfchen --
    Kurse und Design im Werkstatt-Atelier Knöpfchen : Trotz Lockdown jeden Tag im Werkstattatelier
  • Live-Video-Fitness aus der Turnhalle: Erika Breitbach
    Themenwoche Fitness für Körper & Seele : Fitness als eine Übung auf Abstand
  • Alte-Post-Dozent Stefan Filipiak leitete ein Filmprojekt
    Filmprojekt im Rhein-Kreis : Film mit Erlebnissen im Lockdown

Mit dem Ausbau der Online-Kurse hat Gericke investiert. Auf einem großen Bildschirm kann sie die Kursteilnehmer sehen, wenn die daheim ihre Kamera am Laptop eingeschaltet haben, und Hinweise geben, wenn jemand eine Übung falsch ausführt. Die Musik, die sie während der Einheiten nutzt, kann sie streamen – denn peppige Musik, findet Gericke, gehört einfach dazu: „Ich finde Musik so wichtig, um die Leute zu motivieren“, sagt die 48-Jährige. „Gerade in der jetzigen Zeit. Musik hebt die Stimmung.“ Deshalb gibt es in ihren Kursen derzeit Gute-Laune-Songs.

Auch für den Austausch ist gesorgt, denn die Mütter ließen gern die Laptop-Kameras an, quatschten nach dem Training noch ein wenig miteinander, sagt Gericke: „Wir versuchen, obwohl wir uns nicht sehen können, die Frauen nicht allein zu lassen.“