Einzelkartenverkauf des Kempener Kulturamtes

Kulturszene Kempen : Kempener Kulturamt verkauft am Samstag die Einzelkarten

Nachdem die Abonnements bereits an die Interessenten abgegeben sind, können nun Einzeltickets für die Konzerte oder Kabarettabende gekauft werden.

Am Samstag, 31. August, beginnt um 11 Uhr der Kartenverkauf für alle Veranstaltungen der „Kulturszene Kempen“ an der Kasse im Kulturforum Franziskanerkloster in Kempen, Burgstraße 19. Dort ist auch kostenlos das Programmbuch für die neue Saison erhältlich. Auf 228 Seiten informiert es detailliert über alle städtischen Kulturveranstaltungen (Comedy & Kabarett, Jazz, Weltmusik, Kultur-Extra, Kinderkultur, Chorkonzerte, Lesungen, Ausstellungen, Samstags halb fünf), über die Kempener Klosterkonzerte und die Kempener Orgelkonzerte.

Wie Martin Kapheck vom Kulturamt der Stadt Kempen weiter mitteilt, bestreitet den Saisonauftakt am Dienstag, 10. September, das „Quatuor Anches Hantées“ in der Klosterkonzertreihe „Kammermusik“. Unter dem Titel „Opéra …AH!“ präsentiert das hochgerühmte französische Klarinettenquartett mit viel Charme einen höchst kurzweiligen Streifzug durch die Musikgeschichte – von Mozart über Offenbach, Puccini und Johann Strauss (Sohn) bis hin zu Bernstein und Chatschaturjan.

Am Donnerstag, 12. September, gastiert das schwedische Duo „Symbio“ in der Paterskirche: Johannes Geworkian Hellman (Drehleier) und LarsEmil Öjeberget (Akkordeon und Kickbox) spielen originelle Eigenkompositionen, in denen sich nordischer Folk und minimalistische Kunstmusik hervorragend ergänzen. Mit ihrer Musik begeisterten die beiden Absolventen der schwedischen Musikakademie unter anderem noch vor wenigen Wochen auch das Publikum beim berühmten Folk Festival in Rudolstadt. 2016 wurde das Duo bei den Swedish Folk & World Music Awards als Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Die Karten sind erhältlich an der Kasse im Kulturforum Franziskanerkloster, Burgstraße 19, Kempen, Telefon: 02152 917-4120 oder per E-Mai an: kartenverkauf@kempen.de sowie online (Link zum Online-Anbieter unter www.kempen.de auf den Seiten der Veranstaltungen der Kulturszene Kempen).

(RP)
Mehr von RP ONLINE