Einbrüche an den Feiertagen in Kempen und Grefrath

KEMPEN/GREFRATH : Einbrecher auch an den Feiertagen sehr aktiv

(rei) Einbrecher schrecken auch nicht an Weihnachtsfeiertagen von ihrem Treiben ab. Die Polizei meldete gleich mehrere Einbrüche aus Kempen und Grefrath. So drangen Unbekannte am 1. Feiertag nachmittags in ein frei stehendes Einfamilienhaus an Straße „Vinnbrück“ in Tönisberg ein, nachdem sie die rückwärtige Terrassentür aufgebrochen hatten.

Die Einbrecher erbeuteten nach Angaben der Polizei Bargeld, Schmuck und Uhren. Ebenfalls am Nachmittag des 1. Feiertages drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Herckenrathstraße in Kempen ein und entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag. Bereits vor den Feiertagen bemerkten Anwohner eine Einfamilienhauses an der Selma-Bruch-Straße im Kempener Süden einen Einbruchsversuch. Aus der nicht verschlossenen Garage wurde ein Bohrhammer gestohlen. Am 1. Feiertag brachen Einbrecher in einer Gaststätte an der Hohe Straße in Grefrath zwei Geldautomaten auf und stahlen Bargeld. In der Nacht vom 1. auf den 2. Feiertag warfen Unbekannte mit einem Pflasterstein eine Scheibe der Sekundarschule am Burgweg in Grefrath ein. Ob die Einbrecher etwas gestohlen haben, stand am Mittwoch noch nicht fest. Hinweise an die Kripo unter Ruf 02162 377-0.