Unicef-Kicker Zu Gast Im Schulminsterium: Ein dickes Lob von der Frau Ministerin

Unicef-Kicker Zu Gast Im Schulminsterium: Ein dickes Lob von der Frau Ministerin

Für außergewöhnliche Kinder- und Jugendarbeit im Fußball und das mehr als 30-jährige Engagement der St. Huberter Unicef-Kicker für krebskranke Kinder, die Kinder-Krebs-Hilfe und weltweite Kinderrechte hat Yvonne Gebauer, Landesministerin für Schule und Bildung, 14 Kicker aus St. Hubert in ihr Ministerium an der Völklinger Straße in Düsseldorf eingeladen.

Für außergewöhnliche Kinder- und Jugendarbeit im Fußball und das mehr als 30-jährige Engagement der St. Huberter Unicef-Kicker für krebskranke Kinder, die Kinder-Krebs-Hilfe und weltweite Kinderrechte hat Yvonne Gebauer, Landesministerin für Schule und Bildung, 14 Kicker aus St. Hubert in ihr Ministerium an der Völklinger Straße in Düsseldorf eingeladen.

Gebauer informierte sich ausführlich über das mit vielen bundesweiten Preisen ausgezeichnete Konzept des FC St. Hubert mit dem Namen "1:0 für Kinder - Kinder- und Jugendfußball zeigt Verantwortung". Das Konzept ist bereits in 22 Schulen umgesetzt worden. Neben einer gemeinsamen Plakatpräsentation für das Turnier der Grundschulen, das Young Masters, und einigen Aktionen für die Kinderrechte lud die Ministerin die hungrigen und durstigen Unicef-Kicker zum Frühstück ein.

  • Stadt Kempen : Unicef-Kicker dribbeln für die Kinderrechte

Vom Ministerium aus fuhren die Besucher aus dem Kendeldorf zur Esprit-Arena, dem Heimspielort von Fortuna Düsseldorf, wo ein umfangreiches Fotoshooting auf dem Programm stand. Abschluss eines tollen Tages war eine Treffen mit Fortuna-Trainer Friedhelm Funkel.

(RP)