1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Das Event-Jahr 2020 im EisSport & EventPark Grefrath

EisSport & EventPark Grefrath : Brings rockt unter dem Zeltdach

Event-Jahr 2020: Der Bundesköniginnentag findet im EisSport & EventPark statt. Die Vorbereitungen laufen unter Corona-Vorbehalt. Das gilt auch für das Public Viewing bei der Fußball-Europameisterschaft im Juni.

Im Grefrather EisSport & EventPark läuft der Countdown. Am Freitag um 20 Uhr steigt die Abtauparty, am Samstag und Sonntag besteht dann noch einmal Gelegenheit zum Eislauf – dann ist die Saison beendet. Im Außenbereich hat bereits die Natur mit ihren milden Temperaturen dafür gesorgt, dass nur hier und da noch ein paar kleine Eisreste zu erkennen sind.

Am Sonntag, 22. März, beginnt das Event-Jahr mit „Mädchen Klamotte“, einem Flohmarkt extra für Mädels. Ob Mode, Schuhe oder Accessoires, alles ist in reichlicher Auswahl vorhanden. Vom 26. bis zum 28. März verwandelt sich die Halle in einen riesigen Supermarkt. Lidl-Non-Food-Verkauf ist dann wieder angesagt. Es locken Rabatte von bis zu 70 Prozent. Am 26. April schaut eine alte Bekannte wieder in Grefrath vorbei: Bibi Blocksberg zeigt unter dem Motto „Alles wie verhext“ um 13 und 16 Uhr gleich zwei Vorführungen. Das Stück ist geeignet für Kinder ab drei Jahren. All diese Veranstaltungen sind aktuell nicht gefährdet, weil sie nicht die Grenze von 1000 Besuchern überschreiten.

„Stoffencircus“ heißt es am 10. Mai von 11 bis 17 Uhr. „Dann erkennt man die Halle nicht wieder“, sagt Veranstaltungsleiter Jan Lankes. Nähfreunde aus der ganzen Region kommen auf ihre Kosten, der Eintritt ist frei. Eine Premiere und eine für die Niersgemeinde vielleicht einmalige Veranstaltung steht am 23. und 24. Mai auf dem Programm. Die Grefrather Antonius-Schützen bitten zum Bundesköniginnentag, der auf dem kompletten Gelände des EisSport & EventParks stattfindet. Beginn ist am Samstag um 16 Uhr mit einem Empfang, es folgen verschiedene musikalische Darbietungen, der Große Zapfenstreich und ein Heimatabend mit der Band „United 4“ „Die sehen alle ziemlich wild aus, sind aber ganz liebe Jungs“, sagt Hans Impelmanns, Kassierer der Antonius-Schützen.

Am Sonntag beginnt nach dem Festhochamt um 10.15 Uhr in der Halle ein feierlicher Umzug durch Grefrath und durch das Gelände des Freilichtmuseums Dorenburg. Es folgt ein musikalischer Ausklang auf dem Gelände des Eisstadions. Die Planungen laufen unabhängig von Corona ganz normal: „Der Aufwand ist enorm. Es wäre natürlich schade, wenn am Ende alles umsonst ist“, sagt Impelmanns.

Die bekannte Kölner Formation „Brings“ spielt im August unter dem Grefrather Zeltdach. Foto: Anne Orthen (ort)

Fragezeichen stehen auch hinter der Fußball-Europameisterschaft im Juni und dem Public Viewing bei Spielen der deutschen Nationalmannschaft. „Wir planen da mit gebremstem Schaum“, sagte Geschäftsführer Bernd Schoenmackers. Sollte die Veranstaltung stattfinden, erhoffen sich die Verantwortlichen ein besseres Abschneiden der Deutschen als bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren, als die Mannachft nach desaströsen Vorstellungen bereits nach der Vorrunde nach Hause reisen musste.

Nach der Sommerpause geht es am 22. und 23. August mit der 15. Auflage der US-Car & Bikeshow weiter. „Wir freuen uns auf ein energiereiches Rahmenprogramm“, sagt Lankes. So gibt es unter anderem Musik, Modenschauen und Stunt­shows. Eine „Superjeilezick“ erleben die Zuschauer beim Auftritt der Band „Brings“ am 28. August unter dem Zeltdach.

Comedian Chris Tall kommt erstmals nach Grefrath. Foto: Oliver Maschke

„Mädchen Klamotte“ heißt es wieder am 30. August. Comedian Chris Tall kommt am 5. September erstmals nach Grefrath und präsentiert sein Bühnenprogramm „Schönheit braucht Platz“. Und kurz vor Jahresende, wenn die Eiszeit in Grefrath wieder begonnen hat, steht das jährliche Gastspiel von „Holiday on Ice“ auf dem Programm, und zwar vom 2. bis 6. Dezember. „Die Eisrevue schafft es jedes Jahr, eine komplett neue Welt auf dem Eis zu erschaffen, und wir sind bereits gespannt, was uns in diesem Jahr erwartet“, sagt Schoenmackers. Der Vorverkauf für die neue Show hat bereits begonnen, Tickets sind ab 27,90 Euro erhältlich. Bis zum 24. April winkt ein Frühbucherrabatt von 15 Prozent.