Kempens Erster Beigeordneter Ehrte Vier Teilnehmergruppen: Dankeschön für eifrigste Frühjahrsputzer

Kempens Erster Beigeordneter Ehrte Vier Teilnehmergruppen: Dankeschön für eifrigste Frühjahrsputzer

KEMPEN (rei) Zum Fototermin ging es gestern Mittag an das St.-Martins-Denkmal auf dem B uttermarkt. Danach setzte man sich bei Kaffee und Mineralwasser im Kempener Rathaus zusammen und ließ die gemeinsame Aktion noch einmal Revue passieren. Zum 20-jährigen Bestehen der Aktion "Frühjahrsputz" hatte sich die Stadt Kempen etwas Besonderes einfallen lassen. Die vier Teilnehmergruppen, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten am häufigsten mit von der Partie waren, wurden vom Ersten Beigeordneten der Stadt, Hans Ferber, besonders geehrt.

KEMPEN (rei) Zum Fototermin ging es gestern Mittag an das St.-Martins-Denkmal auf dem B uttermarkt. Danach setzte man sich bei Kaffee und Mineralwasser im Kempener Rathaus zusammen und ließ die gemeinsame Aktion noch einmal Revue passieren. Zum 20-jährigen Bestehen der Aktion "Frühjahrsputz" hatte sich die Stadt Kempen etwas Besonderes einfallen lassen. Die vier Teilnehmergruppen, die in den vergangenen zwei Jahrzehnten am häufigsten mit von der Partie waren, wurden vom Ersten Beigeordneten der Stadt, Hans Ferber, besonders geehrt.

Ferber dankte den Vertretern des Gymnasiums Thomaeum (17 Teilnahmen), des Luise-von-Duesberg-Gymnasiums und der Straßengemeinschaft An der Bleiche (jeweils 16-mal dabei) sowie des Heimatvereins Tönisberg (14 Teilnahmen) für ihr Engagement für eine saubere Stadt. Jede Gruppe erhielt als kleines Dankeschön einen Geldpreis in Höhe von 100 Euro. Auch Andreas Reiners, Redaktionsleiter der Rheinischen Post, dankte den Teilnehmern für ihren Einsatz, für ihre vorbildliche Haltung in Sachen saubere Umwelt.

  • Stadt Kempen : Aktion "Frühjahrsputz": Anmelden zum Großreinemachen

Der Dank von Ferber und Reiners galt aber auch allen übrigen Teilnehmern an der Gemeinschaftsaktion von Stadt Kempen, Firma Schönmackers Umweltdienste und Rheinischer Post, die im Laufe der Jahre beim "Frühjahrsputz" mitgemacht haben. Das waren nach Berechnungen der Stadt etwa 4500 kleine und große Helfer. Der Dank galt auch Kirsten Pfennings, die bei der Stadt die Aktion koordiniert, und den Mitarbeitern der Firma Schönmackers, die jedes Jahr mit im Boot sind.

Auch 2019 soll es einen "Frühjahrsputz" geben.

(RP)