1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Corona: Inzidenzzahl im Kreis Viersen sinkt erneut

21 neue Corona-Infektionen : Inzidenzzahl im Kreis Viersen sinkt erneut

Die Inzidenzzahl im Kreis Viersen sinkt weiter. Die Zahl der neuen bestätigten Corona-Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner liegt nach Mitteilung des Kreises am Freitag bei 45,9 (Vortag 49,2). Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt nach Angaben des RKI aktuell bei 81,8.

Am Freitag wurden dem Kreis Viersen 21 neue Infektionen bekannt. Im gesamten Kreis gelten aktuell 263 Personen als infiziert, davon 44 in Willich, 29 in Kempen, 14 in Tönisvorst und drei in Grefrath. 293 Kontaktpersonen befinden sich derzeit in Quarantäne.

Von den 21 Neuinfektionen sind acht der Altersgruppe zwischen zehn und 19 Jahren zuzuordnen, dem Kreis wurden fünf Neuinfektionen aus der Altersgruppe 40 bis 49 Jahre bekannt. Mit zwei Neuinfektionen bleibt die Zahl in der Altersgruppe 60 bis 90+ weiterhin gering.

(ure)