1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Corona: Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt leicht

17 neue Corona-Infektionen : Inzidenzwert im Kreis Viersen sinkt leicht

Dem Kreis Viersen wurden am Freitag, 22. Oktober, 17 neue Infektionen mit dem Coronavirus bekannt.

Aktuell gelten 232 Personen im Kreis Viersen als infiziert – 47 in Willich, 30 in Kempen, zwölf in Grefrath und acht in Tönisvorst. 78 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne. Zwei neue Fälle werden aus dem Von-Broichhausen-Stift in Kempen gemeldet.

Die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner sinkt laut Robert-Koch-Institut von 54,3 auf 53,9. In den Krankenhäusern im Kreis Viersen werden aktuell insgesamt zehn Personen im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stationär behandelt. Drei von ihnen liegen auf der Intensivstation, einer wird beatmet.

(msc)