1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Corona am 23.3.2020: 168 Bürger im Kreis infiziert

Corona : 168 Bürger im Kreis infiziert

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle ist am Montag im Kreis Viersen weiter gestiegen. 168 Infizierte meldete der Kreis (Stand: 14 Uhr). Sieben Personen, die erkrankt waren, gelten nun als geheilt.

In Quarantäne fanden sich 333 Kontaktpersonen. In Willich gab es am Montagmittag 33 bestätigte Fälle, in Kempen 21, in Tönisvorst 20 und in Grefrath 14. In dem Pflegeheim in Niederkrüchten, wo ein Bewohner am Donnerstag gestorben war und weitere neun Bewohner sowie neun Pflegekräfte infiziert sind, sei die Lage stabil. Zwei Bewohner sind im Krankenhaus, alle anderen Betroffenen in Isolation. Nach und nach fließen laut Kreis jetzt auch die Ergebnisse der Tests im mobilen Diagnose-Zentrum in die Statistik ein.