1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

CDU Kempen stellt Wahlprogramm vor

Kempen : CDU Kempen betont Heimatbegriff

Die Christdemokraten haben ihr Wahlprogramm vorgestellt. „Heimat. Gemeinsam. Gestalten.“ lautet der Titel des CDU-Arbeitsprogramms für die kommenden Jahre.

Die Kempener Christdemokraten sind seit mehr als 70 Jahren der politisch bestimmende Faktor in der ehemaligen Kreis­stadt. Das soll auch nach dem 13. September so bleiben. Gemeinsam mit einigen Parteifreunden, die bei der Stadtratswahl antreten, stellte CDU-Parteivorsitzender Philipp Kraft jetzt das Wahlprogramm vor. Kraft selbst möchte nach den Kommunalwahlen als neuer Bürgermeister und Chef der Stadtverwaltung ins Rathaus am Buttermarkt einziehen.

Die CDU Kempen geht mit dem Slogan „Heimat. Gemeinsam. Gestalten.“ in den Wahlkampf. Philipp Kraft erklärte: „Wir sind die Heimatpartei. Keine andere Partei ist so tief in den Kempener Vereinen verwurzelt wie die CDU. Gemeinsam mit den Bürgern möchte man die Heimatstadt gestalten und weiterentwickeln. Kernpunkte sind: Innovative Bildung und gute Kinderbetreuung, Stärkung des Wirtschaftsstandorts, Ausbau des Tourismus, Zusammenarbeit mit Handel und Gewerbe, Stärkung des Ehrenamtes oder Sicherung der Gesundheitsversorgung. Bei der Schaffung von neuem Wohnraum will man die Angebote für junge Familien erweitern. Um preiswerten Wohnraum zu schaffen, sei die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft des Kreises Viersen der richtige Partner. Mit Blick auf die Klimaschutzdiskussion bleibt die CDU bei ihrer Initiative für einen Masterplan. Der müsse, um mehr effektiven Klimaschutz zu erreichen, in den kommenden Jahren mit Leben erfüllt werden. Man unterstützt die Stadtwerke Kempen bei der Energiewende und schätzt die heimische Landwirtschaft als Produzent regionaler Produkte.

Die CDU befürwortet moderne Mobilität mit mehr Raum für den Radverkehr und einen besseren Personennahverkehr. „Wirtschaftlichkeit und Generationengerechtigkeit sind und bleiben unser Maßstab“, so die CDU.