1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

CDU Grefrath startet im August Straßenwahlkampf für Kommunalwahl 2020

Kommunalwahl 2020 : CDU Grefrath startet Mitte August mit dem Straßenwahlkampf

Die Christdemokraten sehen sich als treibende Kraft in der Niersgemeinde. Sie wollen die Ortsteile stärken und die Lebensqualität verbessern. Ihr Bürgermeister-Kandidat ist Stefan Schumeckers.

„Die Heimat weiter gestalten und voranbringen“ – so lautet die Überschrift über dem Wahlprogramm, mit dem die Grefrather Christdemokraten bei der Kommunalwahl am 13. September in der Gemeinde und seinen vier Ortsteilen punkten wollen. Auch wenn die CDU in den zurückliegenden elf Jahren nicht selbst den Bürgermeister stellen konnte, ist man zuversichtlich, dass man mit Stefan Schumeckers den richtigen Mann für die Nachfolge des parteilosen Amtsinhabers Manfred Lommetz hat. Lommetz tritt nicht mehr zur Wiederwahl an.

Die Gemeinde habe sich – trotz Haushaltssicherung – in den vergangenen Jahren gut entwickelt. „Wir haben die Finanzkrise gemeistert. Corona erfordert nun erst recht eine solide Haushaltspolitik“, so die CDU. Der Partei ist die Weiter­entwicklung aller Ortsteile in den kommenden Jahren wichtig. Mit dem Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept (ISEK) für Oedt sei ein erster Schritt getan. In Alt-Grefrath will man beispielsweise die Situation im Ortskern mit dem Markt verbessern. Zentrale Themen sind hier aber die Modernisierung der Schwimmbäder, die Sanierung der Eissporthalle und vor allem die Ausrichtung der Landesgartenschau 2026, für die sich Grefrath bewerben will. In diesem Zusammenhang soll auch die Entwicklung des ehemaligen Nato-Geländes in Vinkrath vorangebracht werden. Vinkrath könne ebenfalls von der Landesgartenschau, so sie denn 2026 nach Grefrath kommen sollte, profitieren, meint die CDU. Für Mülhausen begrüßt man den geplanten Neubau auf dem Gelände der ehemaligen Gaststätte „Zur Post“.

Die Lebensqualität in der Gemeinde soll weiter verbessert werden. Wichtig sei, das Wohnen auch für junge Familien attraktiv zu gestalten. Viele kleinere Baugebiete sollen dazu beitragen. Bürgermeisterkandidat Schumeckers setzt auf den Ausbau von Kitas, Schulen und Offener Ganztagsbetreuung. Eine Grefrath App soll helfen, die Gemeinschaft im Ort zu stärken, und für mehr Bürgerservice der Verwaltung sorgen. Man will künftig öffentliche Förderprogramme stärker nutzen und Gewerbetreibende in der Gemeinde weiter unterstützen. Ab Mitte August beginnt die CDU mit dem Straßenwahlkampf.

(rei)