Stadt Kempen: CDU gegen völlige Freigabe für die Hausgestaltung

Stadt Kempen : CDU gegen völlige Freigabe für die Hausgestaltung

Von einer weitgehenden Liberalisierung der Gestaltungen von Häusern oder Vorgärten in Neubaugebieten, wie sie die Kempener Freidemokraten jetzt vorgeschlagen haben (die RP berichtete), halten die Christdemokraten nicht viel.

"Wir halten grundsätzlich an Gestaltungsvorgaben durch bindende Satzungen fest", sagt der Vorsitzende der CDU-Stadtratsfraktion, Wilfried Bogedain. Eine völlige Gestaltungsfreigabe trägt die Union nicht mit. Gleichwohl will auch die CDU, dass den Hauseigentümern in einem vorgegebenen Rahmen individuelle Gestaltungsmöglichkeiten für Haus und Hof eingeräumt werden.

"Wir wollen keine Uniform in den Baugebieten, sondern ein ansprechendes, für Kempen stadtbildtypisches Erscheinungsbild", so Bogedain. Das Thema wird die Politik weiter beschäftigen. Der Technische Beigeordnete Stephan Kahl hat nach dem FDP-Antrag vorgeschlagen, dass Verwaltung und Politik sich vor Ort - auch in Kempens Nachbarschaft - umschauen.

(rei)
Mehr von RP ONLINE