Burg-Café in Kempen: Abriss und Neubau beginnen

Kempen : Das Burg-Café wird abgerissen

Am Montag, 23. September, beginnen die Arbeiten für den Abriss des Wohn- und Geschäftshauses an der Thomasstraße in Kempen, in dem sich über Jahrzehnte das Burg-Café befand. Zunächst wird die Baustelle durch die Firma Dickhof aus Viersen eingerichtet.

Die Thomasstraße wird während der Bauzeit nur halbseitig befahrbar sein. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilt, wird der Verkehr ab Dienstag, 24. September, an der Baustelle durch eine Ampelanlage geregelt. Hierbei könne es zeitweise zu Rückstaus auf der Thomas- und der Burgstraße kommen, so die Stadt. Der Gehweg wird für die Dauer der Bauarbeiten voll gesperrt. Die beiden Behindertenparkplätze werden ans Ende der Thomasstraße in Richtung Burgring verlegt, die beiden E-Parkplätze der Stadtwerke Kempen ersatzlos gesperrt. Ortskundige Verkehrsteilnehmer sowie Fußgänger werden gebeten, diesen Bereich zu meiden. Abriss des Altbaus und anschließender Bau eines neuen Wohn- und Geschäftshauses werden nach Angaben der Stadt voraussichtlich ein Jahr dauern.

(rei)
Mehr von RP ONLINE