1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Brand in Grefrath: Lagerhalle der Firma Draftex brennt aus - Polizei ermittelt

Kriminalpolizei ermittelt : Rauch über Grefrath - Lagerhalle mit Gummi völlig ausgebrannt

In der Zelthalle der Firma Draftex brach am Dienstag am frühen Nachmittag ein Feuer aus. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Die Ursache ist noch unklar; die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(hd) Ein Außenlager der Grefrather Firma Draftex ist am Dienstag vollständig ausgebrannt. Am frühen Nachmittag quoll schwarzer Rauch aus der Zelthalle an der Industriestraße, die Neuigkeit sprach sich in Grefrath rasend schnell herum. Die Feuerwehr war mit 66 Leuten und 16 Fahrzeugen im Einsatz. In der Halle war Gummi gelagert, so dass die Anwohner aufgefordert wurden, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Der fragliche Bereich war für den Verkehr weiträumig abgesperrt.

Die Feuerwehr konzentrierte sich darauf, ein Übergreifen  der Flammen  auf die umliegenden Gebäude zu verhindern. Die Voraussetzungen waren günstig, weil die Grefrather Feuerwache gleich  um die Ecke  ist. Trotzdem brannten ein Gebäude und ein Baum leicht an. Das Feuer in der Halle war ziemlich schnell gelöscht, zu retten war aber nichts mehr. Feuerwehrsprecher Edmund Laschet  sprach von einem Vollbrand. Wegen des Gummis setzen die Wehrleute Schaum ein. Da die Kapazitäten in Grefrath nicht grenzenlos sind, wurde aus den Nachbarkommunen, unter anderem aus Viersen,  Nachschub angefordert. Im Lauf des Nachmittags traf noch ein angeforderter Bagger ein, der die verschmolzenen Gummiteile voneinander trennte.

Über die Ursache des Feuers ist noch nichts bekannt, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.  Personen wurden bei dem Feuer nicht verletzt.