1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Blaue Husaren in Kempen: Andreas Heisters neuer Schützenkönig

Beim Jubiläumschützenfest : Andreas Heisters neuer König der Blauen Husaren

Gefeiert wurde bei der Kempener Schützenbruderschaft Blaue Husaren am Wochenende gleich aus doppelten Grund.

Zum einen feierten die Mitglieder ihr 50-jähriges Bestehen. Gegründet wurde die Bruderschaft 1972 anlässlich des damaligen Schützenfestes der Kempener St.-Marien-Michaelis-Bruderschaft, die es schon lange nicht mehr gibt und heute 900 Jahre alt wäre. Höhepunkt war allerdings das Schützenfest. Bereits am Freitagabend zogen die Schützen in ihren Maien-Kitteln gemeinsam mit dem Trommler- und Pfeiferkorps Schmalbroich durch die Innenstadt.

Am Samstag trafen sich die Schützen der einzigen Bruderschaft aus der Kempener Innenstadt auf dem Burgparkplatz zum Vogelschuss. Dabei holte Andreas Heisters den Rest des Vogels kurz vor 18 Uhr von der Stange und löst als neuer König seinen Vorgänger Andreas Rekitte ab, der nun einer der beiden Minister des Königs ist. Am Abend feierten die Blauen Husaren im Koplpinghaus gemeinsam mit vielen befreundeten Schützenbruderschaften aus der Umgebung beim Königs-Galaball. Sonntag wurde das Jubiläums-Schützenfest nach der Heiligen Messe in der Propsteikirche mit einen farbenfrohen und musikaischem Umzug durch die Altstadt fortgesetzt. Anschließend ließen die Blauen Husaren ihr Fest mit dem Frühschoppen an der Burg ausklingen.