Kreis Viersen: Betriebsferien: Kreis ist nur im Notfall erreichbar

Kreis Viersen: Betriebsferien: Kreis ist nur im Notfall erreichbar

Das Viersener Kreishaus ist vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar geschlossen. Von Mittwoch, 27. Dezember, bis Freitag, 29. Dezember, sind Betriebsferien. Ausgenommen ist der Winterdienst. Wie der Kreis mitteilt, sorgen die Mitarbeiter des Baubetriebshofes je nach Wetterlage auf den Kreisstraßen für sichere Fahrt.

Neben dem Viersener Kreishaus bleiben auch die Einrichtungen wie das Kreisarchiv in der Kempener Burg und die Zweigstelle der Kfz-Zulassungsstelle in Kempen geschlossen. Berufskollegs, Kreismusikschule und Kreisvolkshochschule (VHS) haben ohnehin Weihnachtsferien. Das Sekretariat der Kreismusikschule ist ab Dienstag, 2. Januar, wieder geöffnet. Der Unterricht beginnt ab Montag, 8. Januar. Die VHS hat ebenfalls ab 2. Januar geöffnet und nimmt Anmeldungen für das kommende Semester an. Die Veranstaltungen geht ab Sonntag, 7. Januar, weiter.

Das Niederrheinische Freilichtmuseum in Grefrath hat zum Jahreswechsel geänderte Öffnungszeiten. Geschlossen bleibt das Museum an der Dorenburg an Heiligabend, 24. Dezember, am Ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, und an Silvester, 31. Dezember. An den übrigen Tagen ist das Freilichtmuseum regulär von 10 bis 16 Uhr geöffnet. An Neujahr, 1. Januar, können Besucher von 12 bis 16 Uhr ins Museum. Ab Dienstag, 2. Januar, gelten wieder die regulären Winter-Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags, 10 bis 16 Uhr, montags Ruhetag. Der Tante-Emma-Laden hat vom 23. Dezember bis einschließlich 1. Januar Betriebsferien. Das "Pfannekuchenhaus" ist am 24., 25. und 31. Dezember sowie am 1. Januar geschlossen.

  • Kreis Viersen : Kreis Viersen füllt seine Salzlager für den Winter auf

Das Kreis-Gesundheitsamt ist in Notfällen über die Kreisleitstelle unter Telefon 02162 8195-100 zu erreichen. In Fällen, in denen das Kindeswohl gefährdet ist, sollte die Polizei informiert werden. Die Kollegen nehmen Kontakt mit dem Kreis-Jugendamt auf. Die Mitarbeiter des Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamtes haben unter Telefon 02162 39-1309 eine Notfallnummer geschaltet. Jagdausübungsberechtigte können Trichin-Proben am 27. und 29. Dezember abgeben. Die Mitarbeiter stehen zwischen 10 und 11 Uhr in Raum U 401 im Viersener Kreishaus zur Verfügung.

Wer schon jetzt absehen kann, dass er eine Dienstleistung des Kreises Viersen in Anspruch nehmen möchte, sollte dies noch vor Weihnachten erledigen oder für das neue Jahr einplanen. An den ersten Arbeitstagen im Januar ist in der Kfz-Zulassungsstelle erfahrungsgemäß von einem hohen Besucheraufkommen auszugehen. Längere Wartezeiten lassen sich laut Kreis bedauerlicherweise nicht vermeiden.

(RP)