1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Stadt Kempen: BBK Niederrhein ist um sechs Künstler reicher

Stadt Kempen : BBK Niederrhein ist um sechs Künstler reicher

Mit einer Ausstellung in der Artedos-Produzentengalerie an der Kempener Moosgasse stellt der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) Niederrhein sechs neue Mitglieder vor. Von Samstag, 25. April, bis Samstag, 9. Mai, zeigen Monika Bänsch, Karin Besser, Ulrich Brinkmann, Ingrid Filipczyk, Marzena Lewicka-Imam und Barbara Schmitz-Becker ihre Arbeiten.

Monika Bänsch hat eine Ausbildung zur Steinbildhauerin gemacht und ein Kunststudium absolviert. arbeitet bevorzugt mit Naturstein. Klassische Weichgesteine wie Sandstein,Tuffstein,Kalkstein und Marmor setzt sie ein. Ihr Favorit aber ist Basaltlava, "der mir ganz besonders das Spiel mit Kontrasten ermöglicht, die ein Merkmal meiner Arbeiten sind", sagt die Künstlerin. Zurzeit experimentiert sie gerade mit Beton.

Die 1964 geborene Karin Besser machte nach einer Ausbildung zur Bauzeichnerin ein Studium in Produkt- und Keramikdesign an der Hochschule Niederrhein. Seit 1989 lebt und arbeitet sie in Krefeld. Bei der BKK-Ausstellung zeigt sie Bildmontagen. Der aus Moers gebürtige Diplomdesigner Ulrich Brinkmann arbeitet seit 1981 als Bildhauer. . Die Verbindung der Fotografie mit der Bildhauerei bestimmt sein aktuelles Werk – sichtbar in der Ausstellung "sechs x neu im BBK". Seine Arbeiten sind im öffentlichen und sakralen Raum, in Galerien sowie in zahlreichen Ausstellungen präsent.

Ingrid Filipczyk, 1955 in Hagen geboren, sucht nach eigenen Angaben in ihrem Schaffen nach der Schnittstelle zwischen Realität und mentaler Welt. Ihre minimalistischen und oft seriellen Arbeiten werden durch rein mathematisch-geometrische, genau kalkulierte Konstruktionen und Kompositionen erzeugt und unterliegen damit einer bestimmten Ordnung.

  • Kaarst : Städtische Galerie inspiriert Künstlerinnen
  • Claudia Reich stellt in der GKK
    Ausstellung : Eine Ausstellung zeigt, worüber sich eine Künstlerin wundert
  • Bedburg-Hau : Samstag ArToll-Ausstellung

Barbara Schmitz–Becker lebt und arbeitet seit fünf Jahren in Nettetal und führt neben dem Atelier die Galerie Busch 8 in Leuth-Busch. Sie gestaltet Arbeiten aus dem Bereich Objekt, Keramik und Installation. Die in der Ausstellung zu sehende Arbeit ist aus dem Zyklus "Schwärme".

Marzena Lewicka-Imam stammt aus Zabrze in Polen und lebt und arbeitet seit 1989 in Mönchengladbach. Sie studierte in Kattowitz und Krakau Grafik-Design und an der Kunstakademie in Düsseldorf freie Grafik. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Malerei, Foto und Computergrafik.

Ausstellungseröffnung am Samstag, 25. April, 17 Uhr, Atelier-Gelerie Artedos, Moosgasse 1c, Kempen; Öffnungszeiten Do. und Fr. 15 bis 18 Uhr, Sa. 11 bis 16 Uhr, So., 3. Mai, 11 bis 16 Uhr

(RP)