1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Bahnlinie Niersexpress RE10 in Kempen: Einschränkungen und Schienenersatzverkehr

Wieder Bauarbeiten auf der RE10-Strecke : Niersexpress wird wieder nach Duisburg geleitet

Bahnfahrer kennen diese Art der Einschränkung bereits. Schon mehrfach wurde der Niersexpress (RE10) nach Duisburg umgeleitet. Die aktuelle Maßnahme wird bis Freitag, 21. Mai, andauern.

Nutzer des Niersexpress (RE10) nach Düsseldorf und aus Richtung der Landeshauptstadt nach Kempen müssen ab Freitag, 23. April, mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Grund sind Bauarbeiten im Streckenabschnitt zwischen Meerbusch-Osterath und Krefeld-Oppum. Zwischen diesen beiden Halteorten wird ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen eingerichtet. Das betrifft allerdings nur Bahnkunden, die von Kempen nach Osterath oder von dort zurück in Richtung Kleve fahren wollen.

Wer den Hauptbahnhof in Düsseldorf erreichen muss, wird über Duisburg umgeleitet, eine Nutzung des SEV würde ab Oppum in die Irre führen, informiert die Nordwestbahn. In Duisburg werden die Fahrgäste gebeten, das Nahverkehrsangebot zwischen Duisburg und Düsseldorf zu nutzen. Für den Rückweg von Düsseldorf nach Kempen gilt das gleiche Prozedere.

Bahnfahrer kennen diese Art der Einschränkung bereits. Schon mehrfach wurde der RE10 nach Duisburg umgeleitet. Die aktuelle Maßnahme wird bis Freitag, 21. Mai, andauern. Allerdings muss in diesem Jahr noch mit weiteren Baumaßnahmen auf der Strecke des Niersexpress gerechnet werden.

Die Nordwestbahn weist daraufhin, dass alternativ ab Krefeld auch die Linie U76 mit Haltestelle gleich vor dem Hauptbahnhof in Richtung Düsseldorf genutzt werden kann. Diese Linie verkehrt tagsüber alle 20 Minuten, braucht allerdings für diese Verbindung gute 40 Minuten Fahrzeit für 24 Haltestellen.

(ure)