Gemeinde Grefrath: Awo-Ortsverein bietet nur noch eine Wochenfahrt an

Gemeinde Grefrath : Awo-Ortsverein bietet nur noch eine Wochenfahrt an

Harmonisch verlief in der Albert-Mooren-Halle in Oedt die Hauptversammlung des Ortsvereins Grefrath der Arbeiterwohlfahrt (Awo). Bernhard Borgs und Winfried Hüren leiteten die Versammlung für die verhinderte Vorsitzende Renate Goebbels. Winfried Hüren blickte zurück auf das Jahr 2017 mit den Höhepunkten "Jubiläumsfeier und Wochenfahrten". Zustimmung fand der Kassenbericht von Schatzmeisterin Bärbel Holstein. Dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt. Als Kassenprüfer wiedergewählt wurden Rita Baumgard, Gisela Ricks und Günter Horst. Für die Awo-Kreiskonferenz wurden die Delegierten gewählt, die aus den Vorstandsmitgliedern und den Kassenprüfern bestehen. Winfried Hüren erläuterte das Jahresprogramm 2018 des Awo-Ortsvereins. Auf Grund des Rückgangs bei den Teilnehmerzahlen der Wochenfahrten wird es in diesem Jahr nur noch eine größere Fahrt geben. Sie führt im August in den Odenwald. Im Mai oder Juni wird eine Tagesfahrt angeboten.

Das nächste Fest der Awo ist das Frühlingsfest am 25. März in der Albert-Mooren-Halle. Dort werden dann auch Listen ausliegen für die Anmeldung zur Wochenfahrt. Für das Frühlingsfest (die Teilnahme kostet neun Euro pro Person) können sich die Mitglieder des Awo-Ortsvereins ab sofort anmelden bei Renate Goebbels (Telefon: 02158 5860), Bernhard Borgs (Telefon: 02158 3634) oder bei Heidi Hüren (Telefon: 02158 5775). Zum Abschluss des laufenden Jahres findet in der Mooren-Halle am 16. Dezember die Adventfeier statt.

(mab)
Mehr von RP ONLINE