Kreis Viersen/Mönchengladbach: Auszeichnung für junge Studentin aus Viersen

Kreis Viersen/Mönchengladbach: Auszeichnung für junge Studentin aus Viersen

In einer Feierstunde hat der Senat der Hochschule Niederrhein hervorragende Abschlussarbeiten des vergangenen Jahres mit dem Senatspreis ausgezeichnet. In vier Kategorien wurden sieben Studierende prämiert darunter Lara Sieben aus Viersen.

"Erfolg ist nicht selbstverständlich. Deswegen freue ich mich, dass wir besonders gute Abschlussarbeiten auszeichnen dürfen" sagte die Senatsvorsitzende Professor Dr. Dagmar Ackermann. In der Kategorie "Anwendungsorientierung" durfte sich Sieben aus dem Fachbereich Sozialwesen über 500 Euro freuen. Sie beschäftigte sich in ihrer Masterarbeit mit Flüchtlingen, die an posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) leiden. In der Praxis führt die große Zahl von Geflüchteten mit PTBS die Regelversorgung an die Grenzen der Leistungsfähigkeit. Deshalb regt Sieben an, über zusätzliche Versorgung nachzudenken. Erarbeitet hat sie einen Leitfaden für psychosoziale Beratung.

(RP)