1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

Gemeinde Grefrath: Auch im Alter soll das Leben interessant bleiben

Gemeinde Grefrath : Auch im Alter soll das Leben interessant bleiben

50 Anbieter präsentieren sich bei der Messe "U 50 - Freude am Leben" am kommenden Wochenende im Grefrather Eissport- und Eventpark.

Etwa 50 regionalen Unternehmen, Fachbetrieben, Senioreneinrichtungen oder Praxen präsentieren am 1. und 2. April im Grefrather Eissport- und Eventpark bei der Messe "50 Plus - Freude am Leben" ihr Angebot. Darüber gibt es an beiden Tagen 25 Fachvorträge. Der Eintritt ist frei. Die Öffnungszeiten, jeweils von 11 bis 17 Uhr.

"Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr in Grefrath mussten wir diese Messe einfach hier wiederholen", sagte Helmut Schmitz aus Simmerath, der mit seiner Agentur im Jahr rund ein Dutzend dieser regionalen Messen veranstaltet. Mehr als 4500 Besucher waren im vergangenen Jahr an zwei Tagen nach Grefrath gekommen. "In erster Linie haben wir die Altersgruppe der 49- bis 65-Jährigen im Fokus", sagt Schmitz. Erklärtes Ziel ist es, das Leben im Alter etwas interessanter und schöner machen. Und zwar in allen Bereichen, von der Mobilität bis zur Wellness, von der richtigen Ernährung bis zum barrierefreien Wohnen, von der Renovierung bis zur Gestaltung. Es wird ferner um die Mobilität und um das Reisen gehen. "So bieten wir im Sommer sogar eine Radreise nach Norwegen an", berichtet Busunternehmer Klaus Slooten aus Straelen.

  • Gemeinde Grefrath : Wiedergeburt des Grefrather Cityfestes
  • Dem Kreis Viersen wurden seit Samstag
    Pandemie im Kreis Viersen : Corona fordert drei weitere Todesfälle im Kreis Viersen
  • Die Weihnachtsbaum-Ernte 2021 hat begonnen, auch
    Verkauf im Kreis Viersen gestartet : Preise für Weihnachtsbäume sind stabil

Mit dabei sein sind Fachbetriebe, die beispielsweise über den sicheren Einbruchsschutz, über Anwendungsbereiche der Ergo-Therapie, über Hilfen im Haushalt oder das zweckmäßigste Fahrrad geben. "Ich mache einen Fuß-Check-Up und bringe den leichtesten Schuh der Welt mit", sagt Barbara Kriewitz, die Sanitätshäuser in Viersen und Tönisvorst hat. Mehr wollte sie nicht verraten.

Waltraud Schinhofen und Elisabeth Büsch informieren über den Selbsthilfe-Verein Mastozytose. Das ist eine seltene Erkrankung, die durch Anhäufungen von Mastzellen die Haut oder innere Organe schädigt. Die Gesundheit und die richtige Ernährung spielen auch bei vielen anderen Ausstellern eine Rolle. So haben sich Betten-Studios angekündigt, die sich Gedanken um einen gesunden und erholsamen Schlaf gemacht haben. Man kann auch seine Hörvermögen testen oder eine der verschiedenen Massagen ausprobieren.

Bei den Fachverträgen geht es unter anderem um das Erbrecht, um Erbstreitigkeiten, um Notrufsysteme, Bewegungs- und Schlafstörungen, den Haus-Verkauf aber auch um nasse Wände oder Schimmel im Haus und sogar um die richtige Geldanlage. Mit dabei ist beispielsweise Fachanwalt Björn Jennert mit dem Thema: "Wie schütze ich mein Vermögen vor späteren Pflegeheimkosten?" Über die richtige Ruhestandplanung spricht Versicherungsmakler Walter Henseler. Die Fachvorträge finden in separaten kleinen Zelten statt.

www.hs-messen.de

(wsc)