Stadt Kempen: Anneliese Holtermann wird 90

Stadt Kempen : Anneliese Holtermann wird 90

Mit Anneliese Holtermann, geborene Schongen, vollendet heute eine Ur-Kempenerin ihr 90. Lebensjahr in ganz bemerkenswerter geistiger und körperlicher Frische. Sie hat immer in ihrer Geburtsstadt gelebt, wo sie mit einer Schwester und vier Brüdern aufwuchs.

Sie hat die Mädchenschule besucht und eine Lehre bei der Kreishandwerkerschaft gemacht. Sie wechselte später zur Stadtverwaltung Kempen und war Vorzimmerdame beim Stadtdirektor. Im Jahr 1952 heiratete sie ihren Anfang des Jahres verstorbenen Ehemann Peter. Aus der Ehe gingen eine Tochter und zwei Söhne hervor.

Um Schwiegerkinder sowie neun Enkel wuchs die Familie. Höchst aktiv war sie im Jungkolping und Kolping im Karneval. Sie stieg als "Stronz-Büel" in die Bütt. Ihr letzter Auftritt war 1954. Mit ihrem Mann Peter hat sie zahlreiche erlebnisreiche Urlaubsreisen in ganz Europa unternommen: "Es waren viele schöne Länder, die wir bereist haben." Sie ist Mitglied der Katholischen Frauengemeinschaft. Sie löst bis auf den heutigen Tag gerne Kreuzworträtsel. Am Abend wird fern gesehen.

(mab)
Mehr von RP ONLINE