1. NRW
  2. Städte
  3. Kempen

45 Menschen mit Corona im Krankenhaus im Kreis Viersen

Kreis Viersen : 45 Menschen mit Corona im Krankenhaus

Im Kreis Viersen sind am Dienstag 129 neue Corona-Fälle bekannt geworden. Aktuell gelten 1508 Personen im Kreisgebiet als infiziert – davon 212 in Kempen, 203 in Willich, 163 in Tönisvorst und 102 in Grefrath.

179 Kontaktpersonen befinden sich in Quarantäne.

Neue Fälle meldete der Kreis aus Schulen und Kindergärten. An der Gemeinschaftsgrundschule Corneliusstraße in St. Tönis gab es einen neuen Fall, am Michael-Ende-Gymnasium in Tönisvorst und an der Kita Tabaluga in Kempen ebenso. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 45 Menschen stationär behandelt, die an Covid-19 erkrankt sind. Elf von ihnen befinden sich auf Intensivstationen, sechs werden beatmet.

Der Inzidenzwert – die Zahl der neuen bestätigten Fälle in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner – sinkt nach der Statistik des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 294,4 auf 281,0. Die Sieben-Tage-Inzidenz des Landes Nordrhein-Westfalen liegt nach Angaben des RKI aktuell bei 297,0.

(biro)