Kamp-Lintfort: Werbegemeinschaft stellt sich neu auf

Kamp-Lintfort: Werbegemeinschaft stellt sich neu auf

Die Vereinigung der Einzelhändler wird künftig von einem Geschäftsführer und einem 16-köpfigen Vorstand geführt. Die Frühjahrsstraßenparty muss ausfallen. Das ist auch der Suche nach dem neuen Geschäftsführer geschuldet.

Die Suche der Werbegemeinschaft nach einem neuen Geschäftsführer scheint von Erfolg gekrönt zu sein. Nach der Jahreshauptversammlung vor einigen Tagen teilte der Zusammenschluss der Einzelhändler in Kamp-Lintfort mit, dass man Christine Utermöhlens Nachfolger in den nächsten Wochen vorstellen wolle.

"Es gab noch keine Einstellung, und es sind noch einige Formalien zu klären", erläuterte Vorstandsmitglied Andreas Wiesner gestern auf Nachfrage. Der Posten war im Januar ausgeschrieben worden, nachdem Utermöhlen bereits Mitte des vergangenen Jahres publik gemacht hatte, die Funktion zum 31. März aufgeben zu wollen. Wie die Werbegemeinschaft in ihrer Pressemitteilung erklärt, habe man in der Zwischenzeit zahlreiche Bewerbungsgespräche geführt.

Die beliebte Frühjahrsstraßenparty, die für Anfang April terminiert war, muss allerdings dieses Jahr ausfallen. "Wir waren nicht in der Lage, so kurzfristig die Veranstaltung zu organisieren und den Verlauf sicherzustellen", erläuterte Wiesner.

Es soll sich zwar zwischenzeitlich jemand angeboten haben, die Straßenparty zu stemmen. "Das wäre jedoch zu kurzfristig gewesen." Die anderen Traditionsveranstaltungen will die Werbegemeinschaft dieses Jahr jedoch stattfinden lassen. Dazu zählen das große Stadtfest im Oktober und die Altstadt-Meile "Kunst und Genuss". Offen ist noch das Geisbruchfest.

"Wir sind noch in Gesprächen, aber guter Hoffnung, dass auch diese Veranstaltung stattfinden wird. Einen Termin kann ich aber noch nicht bestätigen", erklärte Andreas Wiesner. Auch die Werbegemeinschaft in Kamp-Lintfort musste sich zuletzt die Frage nach der Zukunft stellen. Aus der Händlerschaft heraus sei die Geschäftsführer-Position nicht zu stellen.

Fachliche Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Geschäftsführung erhielt die Werbegemeinschaft von der Stadt. Außerdem wurden Sponsoren gefunden, die helfen sollen, diesen auf 30 Stunden begrenzten Posten zu finanzieren.

"Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen, aber wir sind auf einem guten Weg", erklärte Wiesner dazu. Auf der Jahreshauptversammlung haben die Geschäftsleute und Einzelhändler ihren Zusammenschluss neu aufgestellt.

Der Vorstand wird künftig 16 Mitglieder zählen. Sie wollen in kleinen Arbeitsgruppen dem neuen Geschäftsführer zuarbeiten und so die Arbeit auf viele Schultern verteilen. "Erfreulicherweise konnten für den neuen Vorstand einige junge Gewerbetreibende gewonnen werden", teilte Vorstandsmitglied Angelika Sturmeit in der Pressemitteilung mit. Sie sollen mit Ideen und Anregungen für frischen Wind in der Werbegemeinschaft sorgen.

Die Vorstandsmitglieder sind Kurt Liebke, Andreas Wiesner, Thomas Schulmeyer, Walter Hackstein, Marc Rehbusch, Harald Jansen, Michael Schiff, Andre Luwe, Thomas Scheffler, Freya Windfeder, Mathias Mauer, Angelika Sturmeit, Gabriele Siewior, Christin Huth, Silke Rump und Willi Pöplinghaus.

"Um die zukünftigen Aufgaben schultern zu können, kann sich die Werbegemeinschaft auch weiterhin auf die sehr gute Zusammenarbeit mit der Stadt Kamp-Lintfort und den örtlichen Partnern der Sparkasse Duisburg, der Volksbank Niederrhein und der Stadt Kamp-Lintfort verlassen", hieß es in der gestrigen Pressemitteilung.

Die bisherige Geschäftsführerin Christine Utermöhlen wurde auf der Jahreshauptversammlung für die vielen Jahre ihrer "außerordentlich aktiven Tätigkeit" geehrt und mit einem Blumenstrauß in den Ruhestand verabschiedet. Ein weiteres Vorstandsmitglied verlässt den Kreis. Bettina Strobel, die lange dem geschäftsführenden Vorstand angehörte, will sich mehr im Förderverein der Landesgartenschau einbringen.

(RP)