Kamp-Lintfort: Warten auf das Zentrum für Bergbautradition

Kamp-Lintfort : Warten auf das Zentrum für Bergbautradition

"Es gibt landesweiter kaum jemanden, der die diese Auszeichnung so verdient hast wie Du." Mit diesen Worten überreichte Uwe Enstipp, Vorsitzender des Landesverbandes der Berg- und Knappenvereine, Manfred Stratenhoff die goldene Verdienstmedaille des Landesverbandes. Der Ausgezeichnete ist seit 25 Jahren Vorsitzender der Fördergemeinschaft für Bergmannstradition linker Niederrhein. Stratenhoff übte auf der Jahreshauptversammlung Kritik: "Es ist unbefriedigend für uns, dass wir immer noch in Lauerstellung sind", blickte er auf das Zentrum für Bergbautradition, das rund um die Ausbildung auf dem Gelände des Bergwerkes entstehen soll.

Von den aktuellen Planungen zu diesem Zentrum hatte zuvor der Beigeordnete Christoph Müllmann berichtet. "Die Abteilung Museum des Landschaftsverbandes Rheinland hat zugesagt, uns zu unterstützen." Der Landschaftsverband habe Zuschüsse in Aussicht gestellt, zum einen, um die Konzeption zu erstellen, zum anderen, um die Gebäude umzugestalten. Mit der RAG Montan Immobilien GmbH sei bereits über den Kauf des Pumpenhauses, des Lehrstollens und des linken Teils der Ausbildung durch die Stadt gesprochen worden.

"Es sind die Räume, die die Hochschule genutzt hat", erläuterte der Referent. Nach dem bisherigen Zeitplan soll der Rat vor der Sommerpause den Kauf der Gebäude beschließen.

(got)
Mehr von RP ONLINE