1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Unesco-Schüler nehmen zwei Hörspiele auf

Kamp-Lintfort : Unesco-Schüler nehmen zwei Hörspiele auf

Unter dem Motto "Schau hin - Misch Dich ein" fanden an der Unesco-Schule Kamp-Lintfort drei Projettage statt. Die Schüler beschäftigten sich dabei zusammen mit ihren Klassenlehrern auf unterschiedlichste Art und Weise mit ganz verschiedenen Themen. Die Organisatoren Petra Breuker und Ralf Heintel waren stolz, denn die Liste der Themen, die die Schüler der Unesco-Schule vorbereitet und untersucht hatten, war lang Lang und vielfältig.

Während der Projekttage nahm zum Beispiel die Klasse 5c unter der Leitung von Andreas Pasieka zwei Hörspiele auf. Das "Pausenbrot" handelt von einem Monster, das an der Gesamtsschule lebt und sich von weggeworfenen Pausenbroten ernährt, beim "Viertelland" wird man in ein Land mitgenommen, das rund ist wie ein Pfannkuchen und das in vier Viertel aufgeteilt ist. Die Blauen, die Roten, die Grünen und die Gelben leben in ihrem Viertel und halten sich jeweils für die Besten - dann aber geschieht etwas und am Ende wird klar, dass bund doch die bessere Alternative ist. "Viertelland" geht zurück auf eine Erzählung von Gina Ruck Paque´t. Nach den Ideen dieser Erzählung wurde dieses kleine Hörspiel erarbeitet, das die Grundidee der Toleranz und der Freude an der Vielfalt pointiert herausstellt.

Petra Breuker: "Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5c entwickelten tolle eigene Ideen und Texte, die dann direkt im Klassenraum professionell aufgenommen wurden. Der Moerser Künstler Andreas Pasieka überarbeitete dann das Rohmaterial und so entstanden zwei hörenswerte und liebenswerte Hörspiele, die den Schülern der anderen 5er-Klassen bereits mit großem Erfolg vorgespielt wurden."

Demnächst können auf der Homepage der Unesco-Schule unter www.uskl.de die beiden Hörspiele der Fünftklässer abgespielt und angesehen werden.

(RP)