Kamp-Lintfort: Tüv Nord veranstaltet den ersten Logistiktag

Kamp-Lintfort: Tüv Nord veranstaltet den ersten Logistiktag

Peter Fleischacker hat in den vergangenen Jahren miterlebt, wie sich der Arbeitsmarkt gedreht hat. "Die Arbeitgeber suchen dringend Mitarbeiter", sagt der Qualifizierungsberater bei der Agentur für Arbeit Kleve. "Gesucht sind Personen zum Beispiel in der Pflege und im Sozialbereich, im Handwerk und in der Logistik." Seitdem die Zeiten vorbei sind, als es für Fachkräfte schwierig war, eine Stelle zu finden, entwickeln die Akteure am Arbeitsmarkt neue Formate. So lud der TÜV Nord Bildung in Kamp-Lintfort zum ersten Logistiktag ein.

"Wir wollen Arbeitssuchende und Arbeitgeber zusammenbringen", sagte Rainer Henke als Leiter des TÜV-Nord-Bildungszentrums. Dazu hatte er auch Arbeitsagenturen, Jobcenter und Qualifizierer in die Hallen an der Friedrichstraße im Gewerbegebiet Ost eingeladen. 100 Arbeitssuchende kamen, zehn Arbeitgeber und fünf Qualifizierer. Dabei hatten die Arbeitgeber ihre Ansprüche dem Markt angepasst. "Wir suchen ständig Mitarbeiter mit handwerklichem Geschick", berichtete Carsten Seyferth vom Möbelhaus XXXL. In der eigenen Schulungsstätte in Anzing bei München würden die Mitarbeiter auf ihren Beruf vorbereitet. Die Qualifizierer bieten bestimmte Module an, die Elemente einer Ausbildung aufgreifen, beispielsweise einen fünftägigen Gabelstaplerführerschein.

Ferner bietet die Arbeitsagentur mittelalten Personen an, eine Ausbildung nachzuholen, etwa beim Kooperationsmodell "WeGebAu". "Vor allem wenig und gering Qualifizierte im Alten zwischen 25 und 35 Jahren nehmen an diesem Ausbildungsprogramm teil", sagte Peter Fleischacker. "Dazu kommen Flüchtlingen, die auch Sprachkurse erhalten. Sie lernen ihre Betriebe unverbindlich bei einer geförderten Probearbeit kennen."

(got)