1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Stadt zeichnet die besten Radler Kamp-Lintforts aus

Kamp-Lintfort : Stadt zeichnet die besten Radler Kamp-Lintforts aus

(RP) Zum zweiten Mal fand die Aktion „Stadtradeln“ in Kamp-Lintfort statt und ließ die Messlatte für die nächsten Jahre weit nach oben schnellen. Vom 11. Juni bis 1. Juli erradelten die Teilnehmer für Kamp-Lintfort 148.545 Kilometer.

Das ist 14 Mal so viel wie im Vorjahr und entspricht 3,71-fachen Länge des Äquators mit 40.075 Kilometern. Auch die Zahl der Teams und Einzelfahrer ist deutlich angestiegen: 1166 Radler in 30 verschiedenen Teams sparten der Stadt insgesamt 21.093,4 Kilo Co2-Emissionen ein. „Die Aktion Stadtradeln ist sehr gut angekommen in der Bevölkerung. Wir möchten mit der Siegerehrung zeigen, dass wir die Leistungen zu schätzen wissen und das, was sie damit gutes für das Klima getan haben“, sagte Bürgermeister Christoph Landscheidt. In unterschiedlichen Kategorien gab es für die Fahrer sogar Preise. Zu den besten drei aktivsten Radlern zählten Reimund Wittmann (1. Platz, 2127 Kilometern), Michael Cleve (2. Platz, 1770 Kilometer) und Andre Weber (3. Platz, 1400 Kilometer). Der Erstplatzierte erhielt 100 Euro als Prämie und seine Mitstreiter auf dem zweiten und dritten Platz jeweils 50 Euro. Uwe Schubert sicherte sich wie im letzten Jahr den Preis als bestes Ratsmitglied und freute sich über einen Real-Gutschein im Wert von 20 Euro. Geldpreise gab es auch für Schulen und Kindergärten, über die sich die Europaschule, die Grundschule am Niersenberg und das Kita-Team Tausendfüßler freuen konnten. Die Europaschule stellte das beste Team aus dem Kreis Wesel mit 48.606 Kilometern und 541 Radlern.