Kamp-Lintfort: Stadt startet Bauarbeiten am Wandelweg

Kamp-Lintfort: Stadt startet Bauarbeiten am Wandelweg

Der Wandelweg rückt in den Fokus der baulichen Maßnahmen für die Landesgartenschau 2020. Er soll als Fußgänger- und Radweg zwischen Zechengelände und Kloster Kamp dienen. Um dem erwarteten Besucherstrom gerecht zu werden, wird der Wandelweg mit einem zweiten Weg am nördlichen Ufer erweitert. Die ersten Arbeiten beginnen morgen. Einige Bäume werden gefällt, um Platz für den neuen Radweg zu schaffen, der parallel zum Weg am südlichen Ufer verlaufen soll. Um den Artenschutz zu berücksichtigen, werden die Baumarbeiten bis Ende Februar ausgeführt.

Das Baufeld befindet sich entlang des Flusslaufs der Großen Goorley zwischen Mittel- und Bertastraße. Die Hauptarbeiten finden am nördlichen Ufer der Großen Goorley auf dem Gelände der Kläranlage und hinter den Tennisplätzen statt. Es kann zeitweise zu Beeinträchtigungen kommen. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2019 fertiggestellt werden. Dann dürfen die ersten Radfahrer vor der Landesgartenschau den neuen Wandelweg einweihen.

(RP)