Kamp-Lintfort: Stadt schaltet WLAN auf dem Prinzenplatz frei

Kamp-Lintfort: Stadt schaltet WLAN auf dem Prinzenplatz frei

Kostenlos in der Innenstadt online gehen - immer mehr Städte bieten diesen Service an. Und das nicht ohne Grund: Städte und Kommunen wollen so attraktiver für Besucher, Bürger und Unternehmen werden. Provider sehen WLAN als notwendige Unterstützung zur Mobilversorgung. Diesen Service bietet jetzt auch die Stadt Kamp-Lintfort an.

Auf dem Prinzenplatz in der Innenstadt können ab sofort Nutzer kostenloses WLAN empfangen. Der Rathausplatz folgt in Kürze. "Mobiles Internet mit einer vergleichbaren Qualität wie zu Hause - das entspricht den Bedürfnissen eines modernen Hochschul- und Dienstleistungsstandorts", betonte Bürgermeister Christoph Landscheidt gestern bei der Freischaltung.

"your spot" heißt das System, das am Prinzen- und am Rathausplatz "auf Sendung" ist. "Der LogIn erfolgt durch einfaches Durchklicken ohne kompliziertes Anmelden", erläuterte Betreiber Sven Richartz. "your-spot" ist allerdings deutlich mehr als "freies Surfen": in einem "virtuellen Shoppingcenter" kann der örtliche Handel auf Sonderangebote und Aktionen aufmerksam machen. "Damit schaffen wir Synergieeffekte zwischen stationärem Einzelhandel und dem Internethandel", hob Wirtschaftsförderer Dieter Tenhaeff hervor.

  • Moers/Duisburg : RVR für Radschnellweg bis nach Kamp-Lintfort

Ermöglichen kann die Stadt Kamp-Lintfort das kostenfreie WLAN dank tatkräftiger Unterstützung: Die Volksbank Niederrhein fungiert als Hauptsponsorin für den Prinzenplatz, die Sparkasse Duisburg für den Rathausplatz. Gastronomin Anna Rigani vom Restaurant "Platon" und Apotheker Ingo Debus von der "Elefanten-Apotheke" beteiligen sich ebenfalls an den laufenden Kosten, die das neue Angebot verursacht.

(RP)
Mehr von RP ONLINE