Kamp-Lintfort: Stadt richtet Flüchtlingsheim in Fitnessstudio ein

Kamp-Lintfort: Stadt richtet Flüchtlingsheim in Fitnessstudio ein

Voraussichtlich zum 1. Oktober bringt die Stadt ankommende Flüchtlinge auch in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Fitnessstudios im Geschäftsbereich der Bunten Riesen ein. Das bestätigte Kämmerer Martin Notthoff gestern auf RP-Anfrage. Wie er berichtete, sollen die Räume nur provisorisch eingerichtet werden, bis die bestehende Flüchtlingsunterkunft an der Friedrichstraße um zwei weitere Gebäude erweitert ist (RP berichtete). Laut Notthoff würden in dem Studio keine Umbaumaßnahmen vorgenommen. "Die Räume werden mit dem notwendigen Mobiliar und Trennwänden eingerichtet. Um die steigende Zahl der Flüchtigen unterzubringen, prüfe die Stadt verschiedenste Unterbringungsmöglichkeiten.

(aka)