575 Jahre St. Josef-Schützenbruderschaft 2000 Schützen werden zum Jubiläum auf Kamp erwartet

Kamp-Lintfort · Die St. Josef Schützenbruderschaft besteht 575 Jahre und das wird mit der Kamper Kirmes vom 31. Mai bis 2. Juni richtig gefeiert. Die Bruderschaft richtet erstmalig das große Landesbezirksschützenfest aus. Diese Partys finden im großen Festzelt statt.

Altes und neues Königspaar Renate und Andreas Kustermann sowie Marina und Christian Hanke mit den Kindern Lena und Florian, Fahnenmajor Ulrich Eckert, Kaiserpaar Kathy und Peter Stapper, Brudermeister Heinz-Gerd Bachus sowie Leutnant Heinz Ermen.

Altes und neues Königspaar Renate und Andreas Kustermann sowie Marina und Christian Hanke mit den Kindern Lena und Florian, Fahnenmajor Ulrich Eckert, Kaiserpaar Kathy und Peter Stapper, Brudermeister Heinz-Gerd Bachus sowie Leutnant Heinz Ermen.

Foto: Peter Gottschlich

Die Vorbereitungen für das große Jubiläumswochende laufen in der Bruderschaft St. Josef auf Hochtouren. Ende Mai soll das Jubiläum groß auf dem Kamper Berg gefeiert werden. Los geht´s am Freitag, 31. Mai. Das Festzelt und der vergrößerte Außenbereich öffnen um 19 Uhr zur Kamper Party. Die Lintforter Band „Alice“ heizt ordentlich ein und spielt auch ihre eigenen Songs, bevor die Kölner Party-Showband „Tante Käthe“ die Bühne übernimmt. Die Band bietet laut Bruderschaft einen Mix aus sechs Jahrzehnten Partyhits von Schlager bis Rock. Für die Band ist es bereits der dritte Besuch zur Kamper Party. Die Tickets werden im Vorverkauf für 15 Euro bei Brillen Kathage-Kaiser, Pflanzenzentrum op de Hipt und Haus Bieger angeboten oder alternativ online: www.kamper-party.de. Restkarten werden an der Abendkasse für 18 Euro verkauft.

Traditioneller gehen die Feierlichkeiten am Samstag, 1. Juni, weiter. Ab 17 Uhr findet auf dem Abteiplatz, vor der Kulisse des Kloster Kamps, ein Platzkonzert des Bundesspielmannszuges St. Victor Xanten statt, bevor das neue Kamper Königspaar Christian und Marina Hanke inthronisiert wird. In diesem Jubiläumsjahr wurde, neben dem neuen König Christian, auch ein Kaiser ausgeschossen. Die Kaiserwürde erzielte Peter Stapper (Major der Bruderschaft), der von seiner Frau Kathy begleitet wird. Das Kaiserpaar wird ebenfalls an der Zeremonie teilnehmen. Nach dem Fahnenschwenken findet in der Abteikirche, die Krönungsmesse statt. Im Anschluss beginnt die große Schützenparty mit der Tanzband „Highlights“. Der Eintritt zum Schützenball ist frei.

Der besondere Jubiläumsabschluss der Kamper Kirmes Tage wird am Sonntag, 2. Juni, sein. Die Bruderschaft richtet erstmalig das große Landesbezirksschützenfest des Niederrheins aus. Eingeladen sind alle Alt- und Jungschützen aus den sieben Bezirksverbänden. Es werden bis zu 2.000 Schützen aus den Bezirken Geldern, Kevelaer, Kleve, Moers, Rees, Straelen und Wachtendonk erwartet. Die Bruderschaft lädt Besucher ein, um dieses vielleicht einmalige Ereignis auf Kamp mitzuerleben.

Die Festmesse in der Abteikirche beginnt um 11 Uhr, anschließend stellt sich der festliche Festzug mit Standarten, Fahnen, Königspaaren und Abordnungen auf um mit den Spielmanns- und Fanfarenzüge das Zwischenziel am Sportplatz Alemannia Kamp zur Fahnenschwenker Parade zu erreichen. Nach der Parade zieht der Zug wieder zurück zum Abteiplatz. Ab 14 Uhr beginnen neben den Wertungen im Fahnenschwenken und den verschiedenen Schießwettbewerben der Jung- und Altschützen auch das Landesbezirkskönigsschießen, zudem alle amtierenden Könige des Niederrheins berechtigt sind, geschossen wird hierbei mit der Armbrust auf den hölzernen Adler mit seinen Preisen. Für alle Bruderschaften, die an den Wertungen teilnehmen möchten, endet die Anmeldefrist für die Wertungen endet am 24. Mai.

Für alle kleinen und großen Gäste öffnet um 14 Uhr die kostenfreie Spielstraße auf dem Kamper Berg mit einer kleinen Olympiade mit Gewinnmöglichkeiten. Des Weiteren stehen eine große Hüpfburg und der blaue Kuni bereit und das Angebot des Kinderschminkens wartet auf alle Kinder. DJ Niels und die Gruppe „EX-GG“, die sich wieder mit ihren Instrumenten unter das Publikum mischt und zum fröhlichen Mitschwingen und Singen einlädt, sorgen für die Musik auf der Kamper Kirmes. Gegen 18 Uhr finden die Siegerehrungen statt und das Jubiläumswochenende wird gemütlich ausklingen. Für das leibliche Wohl wird an allen Tagen bestens gesorgt.

Ohne Unterstützung der St. Johannes Nepomuk Bruderschaft Alt-Lintfort und den weiteren Bruderschaften im Stadtbund Kamp-Lintfort, so die St. Josef-Schützenbruderschaft, wäre dieses Wochenende nicht zu stemmen. Die Kamper Bruderschaft bedankt sich bei den vielen Ehrenamtlern für deren Einsatz und freut sich auf alle Gäste um das Jubiläum gemeinsam gebührend zu feiern.

(aka )
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort