Sparkassenpräsident Breuer wirbt für die Laga in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort : Sparkassenpräsident Breuer wirbt für die Landesgartenschau

Der Förderverein der Landesgartenschau hat einen weiteren prominenten Botschafter gewonnen: Staatsminister a.D. Michael Breuer, Präsident des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes. Wie die WDR-Moderatorin Yvonne Willicks will er bundesweit für die Laga werben.

„Für uns ist das ein großer Gewinn“, sagte dazu am Donnerstag Laga-Geschäftsführer Martin Notthoff. Bürgermeister Christoph Landscheidt nahm Bezug auf den Strukturwandel. Der frühere Zechenstandort Kamp-Lintfort meistere die Herausforderung, sich als Hochschulstadt zu etablieren. „Dieser Weg des Wandels muss konsequent weiter beschritten werden.“ Auch dafür stünden die Laga-Botschafter.

„Verschiedene Aspekte fließen zusammen“, erklärte Michael Breuer, der Kamp-Lintfort durch Veranstaltungen und Tagungen kennt. Bei der Umgestaltung des alten Kamp-Lintforter Zechengeländes in ein Blütenparadies stehe der Umweltaspekt im Vordergrund. „Wir erfüllen auch einen kulturellen Anspruch. Die Ausrichtung einer Landesgartenschau ist dabei nicht nur eine rein kommunale Aufgabe, sondern eine gemeinsame Herausforderung, für Kamp-Lintfort und die Landesgartenschau weit über Nordrhein-Westfalen hinaus zu werben.“

Die Sparkasse Duisburg ist Hauptsponsor der Landesgartenschau. „Als Sparkassenfamilie mit 31 Sparkassen im Rheinland und weiteren Partnern können wir Flagge für ein herausragendes Ereignis zeigen“, sagte Breuer. „Wir können mit Kamp-Lintfort ein Beispiel geben und auf Themen wie Landesgartenschau und Strukturwandel hinweisen.“ Er lobte zugleich das bürgerschaftliche Engagement für die Laga.

Für Sonntag, 19. August, 11 bis 17 Uhr, lädt der Förderverein zum Boulespielen in den Terrassengarten ein. Wolfgang Roth, Vorsitzender des Fördervereins, empfiehlt, eigene Boule-Sets mitzubringen.

(sabi)