1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Schüler bauen eine Wohlfühl-Insel

Kamp-Lintfort : Schüler bauen eine Wohlfühl-Insel

Für das Kulturrucksack-Projekt im Sommer werden Teilnehmer gesucht.

Gemeinsam Kunst an öffentlichen Plätzen erschaffen: Markus Schlothmann, Landschaftsarchitekt und begeisterter Entwickler von Projekten im öffentlichen Raum, und Jörg-Sven Pispisa, Upcycling-Künstler, haben schon mehrere Projekte mit Kindern und Jugendlichen durchgeführt. Jetzt planen die beiden den Bau einer Freiraum-Insel in der Kamp-Lintforter Innenstadt mit Schülern zwischen zehn und 14 Jahren. Die Planungswerkstatt findet am 9. und 10 Juni in der Mediathek in Kamp-Lintfort statt. Gebaut wird zu Beginn der Sommerferien, vom 17. bis 21. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Für den Bau wird Baumaterial, wie Holzpaletten, alte Stühle, Bretter, Farben und Pinsel benötigt. Wer solche Materialien hat und gerne für das Jugendprojekt spenden und zur Verfügung möchte, kann die Sachen beim ASK, Oststraße 7, in Kamp-Lintfort während der Öffnungszeiten abgegeben. Mit dem gestifteten Material wird dann für eine begrenzte Zeit eine Wohlfühllandschaft aufgebaut.

Am Freitag, 25. August, wird von 18 bis 20 Uhr der neue Freiraum mit einer Party für alle Teilnehmer und zukünftigen Unterstützer eröffnet. Um auf der Party mit angesagten Tanzschritten zu glänzen, braucht es Übung. Deshalb hält der Kulturrucksack zwei Tanzworkshops bereit. In den Sommerferien, nämlich am Mittwoch und Donnerstag, 23. und 24. August, studiert Rosa Jesser, Tänzerin und Choreographin, mit Kindern und Jugendlichen Tänze ein. Das Ergebnis der Workshops wird eine eigene Choreographie sein, die während der Party auf der Freiraum-Insel präsentiert werden soll.

Der Tanzworkshop am Vormittag, von 10 bis 13 Uhr richtet sich an zehn bis Zwölfjährige, der Nachmittagskurs zwischen 14.30 und 18 Uhr an 13- bis 14-Jährige. Das Kulturrucksack-Projekt wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Städte Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort arbeiten in dem Projekt zusammen. Neukirchen-Vluyn hat schon eine Freiraum-Insel auf dem Vluyner Platz. In Kamp-Lintfort sind das Amt für Schule, Jugend und Sport, die Mediathek und das Kulturbüro Kulturrucksack-Partner.

Die Anmeldung zur Planungswerkstatt, zum Bau der Freiraum-Insel und zu den Workshops erfolgt über die Mediathek Kamp-Lintfort. Außer bei den Tanzworkshops, ist die Teilnahme auch an einzelnen Tagen möglich. An allen Tagen gibt es eine Verpflegung in der Mittagspause für die Teilnehmenden.

Weitere Informationen zum Kulturrucksack-Projekt gibt es in der Mediathek Kamp-Lintfort, Freiherr vom Stein Straße 26, Information und Anmeldung unter mediathek@kamp-lintfort.de oder Telefon 02842 92795-0.

(RP)