Kamp-Lintfort: Saalhoffer entdeckt Zwei-Meter-Schlange im Garten

Kamp-Lintfort : Saalhoffer entdeckt Zwei-Meter-Schlange im Garten

Der Schreck dürfte groß gewesen sein, nachdem ein Anwohner aus Saalhoff sich die Aufzeichnung der Wildkamera in seinem Garten auf Video angeschaut hatte: Der Film zeigte eine etwa zwei Meter lange Schlange.

Im Garten selbst war das Tier jedoch nicht mehr aufzufinden. Die Stadt bittet jetzt Anwohner im Ortsteil Saalhoff um weitere Hinweise und empfiehlt, im Freien verstärkt auf Geräusche und Bewegungen von Sträuchern und anderen Gewächsen zu achten.

Wie die Stadt mitteilte, hatte der Saalhoffer sofort das Ordnungsamt verständigt, nachdem er die Bilder angesehen hatte. Da waren die Aufnahmen offenbar schon einige Tage alt. Da in der Behörde auch keine Schlangen-Experten sitzen, zog man einen Fachmann vom Terra-Zoo in Rheinberg zu Rate. Der wertete laut Stadtverwaltung das Videomaterial aus und bestätigte, dass es sich vermutlich um eine zwei Meter lange nicht-einheimische Schlangenart handelt.

Um welche Schlangenart er sich genau handelt und woher sie stammt, konnte der Experte nicht aufklären. Als Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit Hilfe von Feuerwehr und Polizei und unter Anleitung des Fachmanns den betreffenden Garten und alle umliegenden Gärten absuchten, war das Tier bereits spurlos verschwunden. "Die Schlange konnte trotz aller Bemühungen nicht mehr aufgefunden werden, da diese sich möglicherweise durch die zeitliche Verzögerung bereits nicht mehr in der Umgebung aufhält", mutmaßte die Verwaltung gestern in einer Pressemitteilung.

Das Ordnungsamt bittet Anwohner darum, bei Auffälligkeiten direkt die Polizeiwache Kamp-Lintfort unter 02842 9401422 oder das Ordnungsamt unter 02842 912360 zu informieren.

(aka)
Mehr von RP ONLINE