Rockameier spielt im Stephanswäldchen in Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort : Kultursommer: Wie ein Beisammensein unter Nachbarn

Zum dritten Konzert im Rahmen des Kamp-Lintforter Kultursommers lockte die Band „Rockameier“ am Sonntag viele Zuhörer ins Stephanswäldchen. Zu Fuß oder mit dem Rad strömten von allen Seiten Menschen auf den Platz unter den Platanen, ausgerüstet mit Campingstühlen, Picknickdecken und Tupperdosen.

Rund 300 fanden sich im Laufe des Abends ein.Die im weiten Rund um das weiße Bühnenzelt stehenden Steinblöcke waren rasch besetzt. Eine Atmosphäre wie bei einem gemütlichen Beisammensein unter Nachbarn breitete sich aus. Die vier Musiker aus Moers und Duisburg unterhielten das Publikum mit einem Mix aus Rockabilly, Country, Pop und Blues. Auch die Optik verriet etwas von der wilden Mischung: Drei Vintage-Standmikrophone, in die teils dreistimmig gesungen wurde, kombiniert mit schwarzen Hemden mit Leobesatz, Cowboyhüten, Sonnenbrillen, einer neonpinke Gitarre und einem Kontrabass mit goldener Rückseite. Rock n Roll wurde zwar nicht getanzt, aber der Rhythmus lud zum Mitwippen ein. Insbesondere die selbstgeschriebenen deutschen Texte machten viel Spaß. Zweieinhalb Stunden klang die Musik über den schattigen Platz, danach genoss man bei einem Bier vom Stand der Geilings-Brauerei noch den lauschigen Abend. Ungezwungen, umsonst und draußen – dieses Konzept kommt schon seit vielen Jahren gut an in den Sommerferien. Veranstalter Norbert Knappen berichtete, dass die Veranstaltung viele Fans habe und bereits Wochen vorher nach dem Programm gefragt werde. Die nächsten Kultursommer-Konzerte finden im Terrassengarten des Klosters Kamp an zwei Sonntagen statt. Am 5. August um 18 Uhr lädt Knappen zusammen mit seinem Kollegen Hans Lammert zum Mitsingkonzert ein. Schlager, Evergreens und bekannte Lieder aus den letzten Jahrzehnten dürfen hemmungslos mitgeträllert werden. Am 12. August gibt es ein klassisches Konzert des Ensembles „Canto Melodia“ mit Liedern aus Oper, Operette, Musical und Chanson.

Mehr von RP ONLINE