Kamp-Lintfort: "Rock im Kaff" erfährt im Juni eine Neuauflage

Kamp-Lintfort : "Rock im Kaff" erfährt im Juni eine Neuauflage

Nach zwei Jahren Pause kehrt das "Rock im Kaff" wieder zurück. Am Samstag, 10. Juni, lädt der Ka-Liber-Kulturverein zum Open-Air-Festival ein. Unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Christoph Landscheidt werden viele Musiker mit unterschiedlichen Stilrichtungen den Vorplatz des Alten Rathauses und die Innenstadt mit Musik beschallen.

Um 14 Uhr werden die Tore geöffnet und die Tanzgruppen des Ka-Libers eröffnen die Veranstaltung. Neben den Coverkönigen ,,Halber Liter'', die als Hauptact am Start sind und eine Zeitreise durch die Rockgeschichte bieten, werden sieben weitere Bands ab dem Mittag für gute Stimmung sorgen.

Die lokalen Singer/Songwriter-Newcomer ,,Noah'' und ,,Sandrine'' machen den Einstieg. Mit der Band "New Age" bringt das Festival den Punk Rock auf die Bühne. Die Lintforter Band "Bakali" spielt Pop-Rock mit deutschen Texten. Ebenfalls am Start ist die Indie-Rock- Band "The Blackscreen". Eingeladen ist auch die Duisburger Band ,,Paperstreet Empire''. Der Singer/Songwriter Neuser aus Köln rundet die Konzertreihe zusammen mit seiner Band ab. Das Line-up verspricht, so die Veranstalter, einen hochkarätigen Abend mit dem Besten, was der Rock und Pop zu bieten hat, vor allem aber gewinne die Stilrichtung mit deutschen Texten mehr und mehr an Gewichtung.

Tickets sind ab sofort im Vorverkauf für acht Euro im Ka-Liber und im Druckstudio zu erhalten.

(RP)