1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

O’zapft ist: Oktoberfest im Zechenpark Kamp-Lintfort

Feste in Kamp-Lintfort : O’zapft ist – Oktoberfest im Zechenpark

Der Veranstaltungsplaner „mo.event“ organisiert zusammen mit der neuen Eventlocation „Lufre“ ein zünftiges Oktoberfest im Zechenpark. Bürgermeister Christoph Landscheidt übernimmt am 23. Oktober den Fassanstich.

O‘zapft is: Kamp-Lintfort feiert 2021 den Oktober an fünf Tagen. Der Veranstaltungsplaner „mo.event“ organisiert zusammen mit der neuen Eventlocation im Zechenpark, dem „Lufre“, das zweite große Oktoberfest in Kamp-Lintfort und bringt so Leben ins neue Stadtquartier Friedrich Heinrich. Der Fassanstich ist am Samstag, 23. Oktober, um 18 Uhr. Bürgermeister Christoph Landscheidt wird das erste Bierfass anzapfen. 300 Fässer Bier sind fürs Kamp-Lintforter Oktoberfest geordert. Der Ticketverkauf ist bereits gestartet.

Seit Montag sei schon die Hälfte der Eintrittskarten verkauft, teilen die Veranstalter mit. Für die Betreiber des „Lufres“ wird es die erste öffentliche Veranstaltung seit der umfangreichen Sanierung des ehemaligen Lüftergebäudes des Bergwerks West zum Gastronomiebetrieb sein. Betreiber David Bineschpayouh und Küchenchef Alex Schweizer wollen den Gästen zünftige bayerische Schmankerl servieren. Auf der Karte stehen unter andere, Brathändel, Haxen, Käsespätzle und viele kulinarische Häppchen mehr. 2016 brachte der Kamp-Lintforter Manfred Kant zum ersten Mal bayerisches Flair in die Klosterstadt – mit Festzelt, Wies’n und Alpenglühen.

  • Der Umbau des Lüftergebäudes im Zechenpark
    Gastronomie in Kamp-Lintfort : Essen und Feiern in der Industriekulisse
  • Geldern, Oktoberfest
    Zwei Tage Oktoberfest in Geldern : Ein Prosit der Gemütlichkeit
  • Joshua Mers plant jetzt auch ein
    Joshua Mers plant  Wiesn-Gaudi und Weihnachtsmarkt : Das Oktoberfest kehrt nach Leichlingen zurück

Die Planung für das zweite Oktoberfest im „Lufre“ läuft seit geraumer Zeit. Im August reichte der Veranstalter „mo.event“, der aktuell auch bei der Planung eines Weihnachtsmarktes im Zechenpark im Boot ist, die notwendigen Anträge sowie das Hygiene- und Gesundheitskonzept für das geplante Event bei der Stadt ein. Die Genehmigungen liegen inzwischen vor. Bis zu 200 Gäste pro Abend wollen die Veranstalter gerne im festlich blau-weiß dekorierten Lufre-Restaurant empfangen und bewirten. Dort erwartet die Besucher ein Festzelt-Flair mit Biergarnituren und Girlanden. Die Feierlustigen dürfen gerne in typischer Tracht kommen. Es sei aber kein Muss, teilt „mo.event“ als Veranstalter mit. Für Stimmung sorgt die Band „Günni und die Brezelbuam“. Sie spielen zum Tanz auf. Die Termine sind: Samstag, 23. Oktober, Sonntag, 24. Oktober, Freitag, 29. Oktober, Samstag, 30. Oktober, jeweils von 18 bis 24 Uhr. Einlass ist bereits ab 16.30 Uhr. Am Sonntag, 31. Oktober, laden die Veranstalter zum Frühshoppen von 11 bis 17 Uhr ins Lufre zum Oktoberfest ein. Es gibt keine Tageskasse. Das Oktoberfest soll darüber hinaus weitestgehend bargeldlos ablaufen. Auf der Facebookseite von „mo.event“ können Besucher eine App herunterladen, über welche sie den kompletten Oktoberfest-Besuch vom Ticketkauf, über Bestellung und Bezahlung im Zechenpark steuern können. Der Eintritt zur Veranstaltung ist gestaffelt und kostet zwischen zehn und 59 Euro. Es können auch Vip-Tische gebucht werden. Der Link zur Grid-App lautet https://tickets.grid.app/events1