1. NRW
  2. Städte
  3. Kamp-Lintfort

Laga-GmbH veranstaltet Bubblefußballturnier in Kamp-Lintfort

Landesgartenschau in Kamp-Lintfort : Laga-GmbH veranstaltet Bubblefußballturnier

Der Countdown bis zur Landesgartenschau 2020 geht weiter: Am 17. September findet der inzwischen Sechste statt. Diesmal steht er unter dem Motto „sportliche Laga“. Die Laga-GmbH veranstaltet gemeinsam mit dem Kreissportbund Wesel ein Bubblefußballturnier am Sportplatz von Alemannia Kamp.

Zu diesem kleinen Turnier vergibt die GmbH noch drei mal vier Teamplätze für Einzelmannschaften. Wer Zeit und Lust hat, Mitglied eines Bubbleball-Teams zu werden, meldet sich bitte unter Angabe seines Namens und Alters per E-Mail bis spätestens Freitag, 13. September, an die Adresse: redaktion@kamp-lintfort2020.de. Die Teilnehmer müssen bei dieser Aktion allerdings ein Mindestalter von 18 Jahren haben. Zuschauer jeden Alters sind willkommen. Die Spieler müssen festes Schuhwerk tragen, Sportkleidung ist nicht unbedingt erforderlich, ebenso wenig wie besondere sportliche Voraussetzungen. „Das siegreiche Team kann sich auf einen Pokal freuen. Der allerdings sollte bei einem weiteren Bubbleball-Turnier während der Landesgartenschau im Sommer 2020 verteidigt werden. Toi, toi, toi!“, so Heinrich Sperling, Laga-Geschäftsführer. Es wird an diesem Tag weitere kleine Bewegungsangebote geben.

Das Chemieunternehmen Solvay aus Rheinberg stellt der Landesgartenschau übrigens rund 2000 Kubikmeter Mutterboden kostenlos zur Verfügung. Sechs große LKW brachten den Mutterboden jetzt in den nördlichen Teil des Zechenparks nach Kamp-Lintfort. Das sind rund 150 Wagenladungen oder Fahrten. „Wir freuen uns über die Zusammenarbeit und auch darüber, dass wir die Landesgartenschau in der Nachbarstadt aktiv unterstützen können. Die Laga ist eine großartige Chance für den Niederrhein“, sagt Julia von Lehmden, Pressesprecherin von Solvay.