Laga-Förderverein in Kamp-Lintfort gewinnt neue Mitglieder in den USA.

Landesgartenschau in Kamp-Lintfort : Förderverein gewinnt neue Mitglieder in den USA

Die Weimholts aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota ließen sich von der Laga-Begeisterung anstecken.

Der Förderverein Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort ist nicht nur sehr aktiv, sondern auch international tätig: Unter dem Vorsitz von Wolfgang Roth ist es gelungen, weitgereiste Mitglieder zu gewinnen. „Until next year!“, sagte denn auch Chris Weimholt beim Besuch im Rathaus Kamp-Lintfort. Die Weimholts stammen aus St. Paul im US-Bundesstaat Minnesota und sind immer wieder zu Gast bei Verwandten in Kamp-Lintfort.

Angesteckt von deren Laga-Begeisterung sind nun auch sie Mitglieder des Fördervereins geworden. „Als sie bei ihrem letzten Besuch im Jahre 2016 von der Landesgartenschau erfuhren, waren alle von diesem Projekt begeistert“, sagt Roth. Seither verfolgen die Weimholts alle Neuig­keiten und Nachrichten über den Facebook-Account des Fördervereins. Im Winter schickten sie ein Foto aus St. Paul mit dem Laga-Banner im Schnee. „Unser Förderverein ist eben international unterwegs“, so der Vorsitzende. „Toll, dass die Familie im nächsten Jahr wiederkommen will, vermutlich sind sie dann die Laga-Besucher mit der weitesten Anreise.“ Maskottchen Kalli wird sie als Plüschfigur in die USA begleiten.

Noch bis zum 15. Mai findet die zweite Rabattaktion für den Kauf von Laga-Dauerkarten statt. Eine Dauerkarte, die normalerweise 100 Euro kostet, kann aktuell zum Preis von 75 Euro erworben werden. „Beim Kauf im Ermäßigungszeitraum rentiert sich die Dauerkarte bereits nach dem vierten Besuch. Und nicht zu vergessen: Die Lounge-Veranstaltungen freitagabends von unserem Veranstaltungspartner Klanghelden sind für Dauerkarteninhaber kostenfrei“, wirbt Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Laga. „Zudem können Dauerkarteninhaber einmalig die Gartenschauen in Überlingen und Ingolstadt besuchen.“ Roth weist darauf hin, dass Mitglieder des Fördervereins bei dieser Aktion für die Dauerkarte 60 Euro zahlen, da der Förderverein die Karten seiner Mitglieder mit 15 Euro sponsert.

(aka)
Mehr von RP ONLINE