Kamp-Lintfort: Konzerte kehren ins Kloster zurück

Kamp-Lintfort : Konzerte kehren ins Kloster zurück

Der aus Mailand stammende Massimiliano Motterle spielt im Rahmen der Kamper Konzerte am 2. und 3. Mai Werke von Tschaikowski und Schubert.

Die Kamper Konzerte 2018 gehen in die zweite Runde, und nachdem das erste Konzert wegen der Bauarbeiten im Kloster in die Aula der Janusz-Kurczak-Schule ausweichen musste, sind die Konzerte nun zurück im frisch restaurierten Rokokosaal. Im Konzertprogramm musste jedoch eine Änderung vorgenommen werden: Der brasilianische Pianist Miguel Proença hatte laut Veranstalter kurzfristig abgesagt. In dem aus Mailand stammenden Massimiliano Motterle habe der Künstlerische Leiter der Kamper Konzerte, Alexander Hülshoff, jedoch einen mehr als adäquaten "Ersatzmann" gefunden.

Der Pianist kann mehr als 20 internationale Wettbewerbserfolge vorweisen und ist sowohl als Solist als auch als Kammermusikpartner in Italien, den USA und China bereits bekannt. Er wird im Kloster Kamp die Klaviersonate Nr. 4 a-Moll D 537 von Franz Schubert, Dumka c-Moll op. 59 von Peter Tschaikowski und Modest Mussorgski's berühmte "Bilder einer Ausstellung" spielen. Motterle stammt aus Italien und studierte bei Sergio Marengoni am Konservatorium Giuseppe Verdi in Mailand. Sein Studium beendete er summa cum laude, der höchsten Auszeichnung, die das Konservatorium zu vergeben hat. Daran anschließend setzte er seine Ausbildung bei Lazar Berman, Paul Badura-Skoda und Alexis Weissenberg und ist Preisträger von mehr als 20 nationalen und internationalen Wettbewerben, darunter der Budapester Liszt-Wettbewerb, der Cincinnati International Competition, der Valencia Concorso Iturbi und der Parma Concorso Internazionale. Mit 21 Jahren debütierte er als Solist mit Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 3 in Mailand und spielte seitdem mit Orchestern wie zum Beispiel dem RAI Symphony Orchestra, dem Cincinnati Symphony Orchestra und dem Liszt Chamber Orchestra in Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Umberto Benedetti Michelangeli, Piercarlo Orizio, András Ligeti, Riccardo Frizza und Jonathan Webb.

Darüber hinaus tritt er kammermusikalisch mit Künstlern wie l Andreas Brantelid, Karin Dornbusch und dem Scala String Quartet auf und arbeitet seit einigen Jahren regelmäßig mit dem Geiger Fulvio Luciani zusammen. Eine ganze Reihe von CD-Aufnahmen dokumentieren Massimiliano Motterles musikalische Bandbreite. Er gibt regelmäßig Meisterkurse in Italien, China und den USA, unterrichtet am Konservatorium zu Bergamo und ist künstlerischer Leiter der G.I.A., eines historischen Musikvereins in Brescia, der zahlreiche junge Musiker durch Konzertmöglichkeiten fördert, sowie des Festivals "Onde Musicali sul Lago d'Iseo".

Die Karten kosten 18 Euro und sind im Geistlichen und Kulturellen Zentrum Kloster Kamp, Abteiplatz 13 erhältlich. Telefon 02842 927540 Jugendliche bis 18 Jahre haben dank der Unterstützung der Sparkasse Duisburg freien Eintritt, eine Anmeldung ist wegen der begrenzten Plätze jedoch erforderlich. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

(aka)
Mehr von RP ONLINE